Im April soll der erste Kraftstoff fließen

+
Dort, wo später die Tanks zahlreicher Fahrzeuge aufgefüllt werden sollen, müssen derzeit noch genaue Vermessungen für den Bau der Jet-Tankstelle an der Kölner Straße vorgenommen werden.

Kierspe - Im Bereich des ehemaligen Wirtshauses Hamann laufen die Bauarbeiten derzeit auf Hochtouren: Wenn alles nach Plan läuft, soll Anfang April dort die neue Jet-Tankstelle erstmals ihre Türen öffnen.

Normalerweise war vorgesehen, dass die nunmehr vierte Tankstelle in Kierspe bereits 2015 hätte angefahren werden können. Doch der Fund eines großen unterirdischen Tanks, in dem sich 12 bis 14 Kubikmeter Altöl befanden, sowie die Erkenntnis, dass große Teile des tiefer liegenden Bodens kontaminiert waren, brachten den strammen Zeitplan ins Wanken – das war im Oktober des vergangenen Jahres (wir berichteten).

 Nach umfangreichen Dekontanimations-Maßnahmen starteten auf dem Gelände an der Kölner Straße am 24. November die Erdarbeiten. An diesem Tag wurde das Gelände offiziell von der PVS-Projekt GmbH, die das Bauvorhaben für den Grundstückseigentümer Bluhm-Reinhard GbR betreute, an den Konzern JET Tankstellen Deutschland GmbH übergeben. Die Pläne für die 1780 Quadratmeter große Fläche: Ein Tankstellenbereich mit drei Zapfsäulen, die beidseitig angefahren und genutzt werden können sowie ein „Spar express Shop“, dessen Verkaufsfläche 84 Quadratmeter der Fläche in Anspruch nehmen wird und in dem Kunden auf das Snack-Angebot zurückgreifen können. „Bevor jedoch die Zapfsäulen freigeschaltet werden können, ist ein organisatorischer Kraftakt nötig“, erklärt Carsten Reichelt, Pressesprecher der JET Tankstellen Deutschland GmbH. Um das große Areal mit moderner Tankstellentechnik auszustatten und die baulichen Maßnahmen abzuschließen, arbeiten zahlreiche Firmen Hand in Hand. „Höhepunkt während der viermonatigen Bauphase“, so Reichelt, „wird Anfang Februar die Lieferung des in effizienter Fertigbauweise hergestellten Shop-Gebäudes per Schwertransport sein.“

 Milder Winter für Termineinhaltung nötig

Probleme könne es nach Aussage von Volker Mädel (PVS-Projekt GmbH) mit dem Aufbringen der Asphaltdecke auf dem Gelände geben. Das sei nämlich nur möglich, solange mindestens drei Grad Plus Außentemperatur herrschen – ein milder Wilder ist für die Einhaltung des Zeitplans also dringend notwendig.

 Da das Tankstellengelände im Wasserschutzgebiet II liegt, müssen zudem strikte Umweltschutzvorgaben beachtet werden. Die Kraftstoff-Tanks mit einem Volumen von jeweils 40 000 Litern liegen unterirdisch an der Stelle, wo bis Mitte Juni noch das Wirtshaus Hamann stand – wenige Meter außerhalb des Wasserschutzgebietes. Durch doppelte Wände soll die Dichtigkeit zu einhundert Prozent garantiert sein. „Bei der Fahrbahn im Tankstellenbereich müssen wir außerdem darauf achten, dass sie hundertprozentig flüssigkeitsdicht ist.“, so Carsten Reichelt.

Vier Tankstellen auf Kiersper Stadtgebiet

Wenn der Eröffnungstermin eingehalten wird, gibt es dann – Mitte April – neben den Tankstellen am Heideweg 19, an der Kölner Straße 154 und der Tankstelle in Rönsahl an der Hauptstraße 31 die vierte Tankstelle im Kiersper Stadtgebiet.

Zu den Öffnungszeiten und den angebotenen Kraftstoffsorten machte die JET Tankstellen Deutschland GmbH bisher keine Aussage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare