Anlieferung des Tankstellen-Shops verzögert sich

+
So sieht es unter einer Tankstelle aus. Ein Netz aus Rohren: Der Tankwagen befüllt später einen zentralen Schacht mit Benzin. Durch die Rohre gelangt es an die einzelnen Zapfsäulen.

Kierspe - Wie sieht es eigentlich unter einer Tankstelle aus? Ein Blick auf die meterlangen Rohrleitungen der neuen Jet-Tankstelle geben Aufschluss.

Die Arbeiten auf dem Baustellengelände des ehemaligen Wirtshauses Hamann laufen nach einer witterungsbedingten Unterbrechung im Januar nun wieder auf Hochtouren.

160 Meter Rohre werden insgesamt auf dem 1780 Quadratmeter großen Gelände an der Kölner Straße verlegt. Die doppelwandigen Rohre dienen als Leitung für die Kraftstoffe, die später die Tankwagen anliefern werden. An einem zentralen Befüllschacht wird dann der Sprit in die Rohrleitungen laufen. 

Von dort aus verteilt sich das Benzin auf die Zapfsäulen. „Früher musste der Wagen jede Zapfsäule einzeln befüllen“, sagt Tanktechniker Werner Völkel. Er ist Bauleiter und für die Rohrverlegung verantwortlich. 

Insgesamt müssen die Arbeiter der Firma Elektro Pieper 160 Meter Rohre auf dem Gelände an der Kölner Straße verlegen.

Neben der Tankstelle entsteht auf dem Gelände auch ein 84 Quadratmeter großer „Spar express Shop“. Die Anlieferung des fertigen Shop-Gebäudes per Schwertransport (wir berichteten) war als Höhepunkt des Bauvorhabens für Anfang Februar angekündigt. Die Lieferung wird sich jedoch nach Angaben des Bauleiters um etwa zwei Wochen verzögern. 
 
Grund dafür seien unter anderem die Witterungsverhältnisse. Aufgrund des Schnees Mitte Januar mussten die Arbeiter eine Woche lang die Geräte ruhen lassen. Auch der Regen und die niedrigen Temperaturen seien für die Arbeiten an den Rohren auf dem matschigen Gelände nicht förderlich, erklärt Völkel. 

Zwischenräume mit Rohre Sand und Schotter befüllen 

Wenn alle Rohre – nach Vorlage des Architekten – verlegt sind, werden die Zwischenräume mit Sand und Schotter aufgefüllt. „Dann kann man unsere Arbeit nicht mehr sehen“, sagt Völkel. Er und sein Team werden erst wieder benötigt, wenn die Zapfsäulen aufgestellt und angeschlossen werden müssen. Darüber hinaus bestücken sie die Tanks und nehmen Verkabelungen vor, berichtete Völkel weiter. 

Auf die MZ-Anfrage, ob sich nun auch die für Mitte April geplante Eröffnung der Tankstelle verschieben wird, konnte Carsten Reichelt, Pressesprecher der Jet Tankstellen Deutschland, noch keine Auskunft erteilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare