Party mit vier Livebands weit bis nach Mitternacht

+
Die Band Supreme interpretierte viele bekannte Songs von Robbie Williams. Sie war bei der Stadtfestparty am Samstagabend nicht umsonst der Topact. ▪

KIERSPE ▪ Lightness, eine Band die Musik aus dem Rock-Pop-Bereich spielt und plötzlich Countryklänge vernehmen lässt, so irgendwie schien das Ganze nicht in das Konzept zu passen. Dass es doch funktionieren kann, zeigte sich bei ihrem Auftritt am Samstagabend.

Doch, so ganz ohne professionelle Unterstützung wollten sie es nicht wagen und baten Roland Heuel und Alexander Kuhbier von der Spedition Sack um Unterstützung. Versiert im Umgang mit Countrymusik begannen sie ihre Zusammenarbeit mit „This ist the start you know“ und stellten dann doch fest, dass es nicht so einfach wurde.

Bilder vom Samstag:

Der Stadtfest-Samstag in Kierspe

Ausgelassen wurde es trotzdem, denn ohne dem geht es bei der Spedition Sack nicht. Roland Heuel, in der Hand eine Rassel aus einer Bierdose, zog nicht nur Lightness mit und es herrschte eine fröhliche Stimmung auf der Bühne. Dennoch, ein wenig üben müssten die musikalischen Gäste wohl noch. Der schwierige Text kam leider aber nicht immer deutlich rüber.

Bilder vom Sonntag:

Der Stadtfest-Sonntag in Kierspe 

Lightness selbst war in seinem einstündigen Auftritt wieder sehr überzeugend. Ihre Musik war gut anzuhören, melodisch, dennoch nicht langweilig. Sie vermischten gerne Takte und Stilelemente miteinander und spielen so einen professionellen, gut gemachten Rock-Pop. Schade war es nur, dass sie zu einer ungünstigen Zeit auf der Bühne standen, denn gegen 18 Uhr waren noch nicht viele Musifans auf dem Stadtfest.

Ganz andere Klänge gab es mit der Gruppe Skylight zu hören. Schon beim letzten Stadtfest waren die fünf Jungen aus Meinerzhagen aufgetreten und ihre Musik spricht eher das junge Publikum an. Hart, direkt, das ist Skylight, eine moderne Melodic Metal–Band. Sie haben einen Teil der Songs, die der Vater von Gerrit und Hendryk Eckert, Rainer Eckert, in den 90er Jahren für seine damalige Band geschrieben hatte, neu vertont und nun in ihrer Setliste. So war es auch eher das junge Publikum, welches auf Skylight abfuhr.

Etwas für die Altrocker gab es mit der Kiersper Formation New Fungoid, die zum ersten Mal auf dem Stadtfest abrocken konnten. Deep Purple, Uriah Heep, ZZ Top, AC/DC, das ist ihr Metier und mit ihrem Sänger Frank Ackermann brachten sie so manchen Stadtfestbesucher der 50er und 60er-Generation in Schwung.

Höhepunkt des Abends wurde die Robbie Williams Cover Band Supreme: Hüpfend wie das Original eroberte Leadsänger Mario Nowack die Bühne und zog sogleich mit seiner Stimme das Publikum in seinen Bann. Nicht nur Songs von Robbie Williams stand auf der Setliste der Band, auch Queen war vertreten, ebenso weniger bekannte Stücke von Robbie Williams. Bis weit nach Mitternacht konnten die Kiersper abfeiern, denn auch das Wetter spielte mit milden Temperaturen bis in die Nacht mit. ▪ Gertrud Goldbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare