Bakelit, Brote und Böllerschuss am Mühlentag

Auch der Schleiper Hammer kann zum traditionellen Mühlentag am Pfingstmontag wieder besucht werden. - Archivfoto: Goldbach

Kierspe - Wie bundesweit, so ist auch in Kierspe am Pfingstmontag wieder der traditionelle Mühlentag angesagt.

Einen Besuch können Interessierte von 11 bis 17 Uhr sowohl dem Schleiper Hammer als auch der Rhadermühle abstatten. In Letzterer werden erneut Brote gebacken und verkauft. Angeboten werden zwei Sorten, ein Roggen- und ein Weizenmischbrot. Der Schleiper Hammer zeigt die Tradition der Breitewarenschmiederei in den 1930er-Jahren und die sich seitdem entwickelnde Bakelit-Presserei. Zur betriebsbereiten Anlage gehören zwei Betriebsteiche, eine Turbine, die Transmission mit Feder- und Fallhämmern und weitere Maschinen.

Das Schwarzpulvermuseum im nahegelegenen Ohl ist ebenfalls am Montag geöffnet und bietet von 11.30 bis 15.30 Uhr die Möglichkeit, an Frührungen zum Thema „Pulverindustrie im Grenzgebiet von Berg und Mark“ teilzunehmen. Und um 12.45 Uhr wird eine Böllerschuss-Vorführung im Gelände angeboten.

Darüber hinaus finden ab der Mittagszeit zu jeder vollen Stunde Exkursionen zu den teilweise verfallenen Resten von Pulvermühlen, Lager- und Trockenhäusern in den Tälern der Wipper und der Kerspe statt. Treffpunkt ist das Bergisch-Märkische Schwarzpulvermuseum im in unmittelbarer Nähe zu Rönsahl gelegenen Wipperfürther Ortsteil Ohl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.