Fahrer eines 3er BMW hält in Kierspe nach Tempoverstoß nicht an

Autofahrer fährt auf Polizistin zu und zwingt sie zum Sprung zur Seite

+

Kierspe - Er war zu schnell, sollte gestoppt werden - doch daran dachte der Fahrer eines 3er BMW am Donnerstagabend auf der Volmestraße in Kierspe nicht. Er fuhr stattdessen auf eine Polizistin zu, die sich vor einer Kollision nur retten konnte, indem sie zur Seite sprang. Jetzt sucht die Polizei mit Hochdruck nach dem Mann, der trotz sofortiger Verfolgung nicht mehr erwischt werden konnte.

Wie die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis am Freitagmittag mitteilte, hatten Polizeibeamte am Donnerstagabend die Geschwindigkeit auf der Volmestraße kontrolliert.

"Gegen 20.36 Uhr näherte sich ein 3er BMW mit 65 bei 50 km/h der Lasermessung. Eine Polizeibeamtin ging auf die Straße und winkte den Fahrer rechts ran. Anstatt langsamer zu werden und anzuhalten, fuhr der Fahrer auf die Polizistin zu. 

Die rettete sich vor einer drohenden Kollision, in dem sie schnell zur Seite trat. Im Pkw befanden sich zwei männliche Personen", so die Ermittler.

Die Polizisten hätten zwar sofort die Verfolgung des flüchtenden BMW aufgenommen, ihn jedoch nicht mehr antreffen können. "Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurden aufgenommen" hieß es abschließend. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare