21 Austauschschüler aus Montigny zurzeit zu Gast

Schülerinnen und Schüler aus der französischen Partnerstadt Montigny sind zurzeit zu Gast. Gestern wurden sie vom Bürgermeister offiziell im Rathaus empfangen. - Fotos: Müller

KIERSPE - „Wieviel Einwohner hat Kierspe?“ Warum führt die Stadt einen Raben in ihrem Wappen?“ Welche Eigenschaften werden ihm zugeschrieben?“ „Gibt es hier viel Industrie?“ Mit diesen und ähnlichen auf Deutsch gestellten Fragen bekundeten die Schüler des Collêge Les Près in Montigny-le-Bretonneux gestern im Rathaus ihr Interesse an der deutschen Parnerstadt.

21 Schülerinnen und Schüler des achten Jahrgangs sind zurzeit, vom 5. bis 13. März, im Sauerland zu Gast, die meisten zum ersten Mal. Gestern wurden sie offiziell von Bürgermeister Frank Emde im Rathaus empfangen, wo sie sich umfassend über die deutsche Partnerstadt informieren konnten. Als kleine Gastgeschenke erhielten alle eine Kappe mit dem charakteristischen „K“ für Kierspe, die gern angenommen und und sofort aufgesetzt wurden.

Zwei deutsche und drei französische Betreuer kümmern sich während des Aufenthalts um die Besucher ausder Partnerstadt, die bei Gastfamilien untergebracht sind. Mit dabei ist auch wieder Jean-Claude Durand, der den Schüleraustausch schon seit 1989 begleitet.

Die Schüler besuchen mit ihren jungen Gastgeber den Unterricht, können sich aber außerdem auch auf Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung freuen.

Zunächst steht ein Besuch im Haus der Geschichte in Bonn auf dem Programm. Dann ist eine Fahrt nach Köln ist geplant, wobei der Dom und das Schokoladenmuseum besucht werden und außerdem eine Stadtrallye zum besseren Kennenlernen der rheinischen Metropole vorgesehen ist. Ein weiterer Ausflug führt nach Gelsenkirchen in den Zoo. Und auch das Tetraeder in Bottrop und das Shopping- und Freizeitzentrum Centro in Oberhausen sind Ausflugsziele.

Für die Freizeitgestaltung sorgen die Gastfamilien, die selbst auch Ausflüge geplant haben, bei denen die Jugendlichen weitere Sehenswürdigkeiten entdecken können.

Begeistert zeigten sich die Gäste aus Frankreich vom derzeitigen Wetter, bei dem ein Besuch im regenverwöhnten Sauerland besonders angenehm ist.

Vom 2. bis 10. April werden die gastgebenden Schüler zum Gegenbesuch nach Montigny reisen. - luka

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare