Wertvolle Arbeit für die Natur

+
Rita Kimmel von der Marketingabteilung der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen eröffnete die Ausstellung zum Thema „Umweltrauk“ in der Sparkassen-Hauptstelle.

Kierspe - „Ihr habt ganz wertvolle Arbeit gemacht“, lobte Rita Kimmel von der Marketingabteilung der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen die Schüler der sechs Grundschulen aus Kierspe. „Sich mit der Natur zu beschäftigen, ist heute wichtig. Ihr selber und wir alle können dazu beitragen, dass es gut wird“, hoffte Rita Kimmel bei der Eröffnung der Ausstellung um den Umweltrauk.

Fleißig waren die Schülerinnen und Schüler in den letzten Monaten. So hatte sich die Bismarckschule des Themas „Igel“ angenommen. Sie bauten Igelhäuser, zeigten aber auch verletzte Igel, die Opfer eines Rasenroboters geworden sind. Sie sortierten Abfall und gestalteten Umweltspiele.

Die Servatiusschule Rönsahl kümmerte sich um das Thema Stare und baute für sie Kästen. Eine Blumenwiese nahmen sie unter die Lupe und beobachteten die vielen Insekten, die zu ihr geflogen kamen. Bei der Freien Schule drehte sich alles um den Bach. Da sie über einen auf ihrem Gelände verfügen, lag es nahe, sich um die Lebenswelten der Tiere im und am Bach zu kümmern.

Interessiert sah sich die Schülerin die Dokumentation rund um den Igel an.

Die Schüler der Gesamtschule hatten ein Hochbeet gebaut, um das sie sich jetzt kümmern. Fotos, Zeichnungen oder Dokumentationen – daraus hatten die Schüler eine Übersicht zusammengestellt, die nun in der Hauptstelle der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen an der Thingslindestraße zu besichtigen sind. Doch nicht nur Abbildungen sind zu sehen, eine Gruppe Schüler hat den Lebenszyklus eines Marienkäfers plastisch nachgebaut.

So war zunächst ein Ei zu sehen, dann eine Larve, später eine Puppe und als letzte Station ein ausgewachsener Marienkäfer. Gleich neben den Plastiken stand ein Insektenhotel, welches die Kinder mit einfachen Mitteln gebastelt hatten.

„Auf jeden Fall bis zum Ende der Sommerferien werden wir die Ausstellung in unseren Räumen zeigen“, versprach Rita Kimmel von der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen. „Um unsere Natur muss man sich kümmern, das habt ihr getan und ich wünsche Euch weiterhin viel Interesse an der Natur“, schloss Rita Kimmel die Ausstellungseröffnung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.