Malschüler: Jede Kunst hat ihre eigene Sprache

Jede Malschülerin hat ein Bild zur Ausstellung in der Hauptstelle der Sparkasse an der Thingslindestraße beigetragen. - Foto: Schlicht

KIERSPE -  „Jede Kunst hat eine eigene Sprache, nicht nur ihre eigenen Mittel. Jede Kunst ist etwas in sich Geschlossenes“ – mit diesem Zitat von Wassily Kandinsky begrüßte Rita Kimmel, Mitarbeiterin der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen, die Künstlerin Claudia Ackermann und die Schülerinnen ihrer Malschule, die ihre Bilder für eine Ausstellung in der Eingangshalle der Hauptstelle in Kierspe zur Verfügung gestellt haben.

Von Bärbel Schlicht

Rita Kimmel freute sich über die Vielzahl von unterschiedlichen Bilder, die alle auf ihre ganz eigene Weise von der Begabung und Kreativität der Hobbykünstlerinnen zeugen.

Auch Claudia Ackermann freute sich, dass ihre Schülerinnen durch die Sparkasse die Möglichkeit bekommen haben, ihre Werke einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Knapp die Hälfte ihrer Malschülerinnen und -schüler hat mit ihren Bilder zu dieser Ausstellung beigetragen. „Meine Aufgabe ist es zu motivieren, instruieren und tolerieren“, sagte Claudia Ackermann. Ihr sei es wichtig, bei ihren Schülerinnen und Schülern den Blick zu erweitern und sie individuell zu fördern, dabei sei 98 Prozent Sehen und zwei Prozent Talent, betonte die Künstlerin.

Annette Gonserowski ging in ihrer Rede auf die Anfänge der Malschule von Claudia Ackermann ein. Sie beschrieb, wie damals mit fünf Frauen alles im Kelleratelier der Künstlerin begann. Mittlerweile lernen mehr als 65 Malerschülerinnen und Malschüler bei Claudia Ackermann und bedienen sich ganz verschiedener Materialien, wie Acryl oder Aquarellfarben, Pastelle oder Zeichenstifte.

Auch bei der Wahl der Motive sei eine große Vielfalt an Ausdrucksmöglichkeiten und Vorlieben zu finden, wie auch diese Ausstellung beweise, führte Annette Goserowski weiter aus. Diese Bandbreite und Vielfalt an Bildern mit den unterschiedlichsten Motiven ist nun für zwei Wochen in der Sparkassen-Hauptstelle zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare