ASV-Adventsschießen im Schießzentrum Waldheim

+
Über ihre Treffer und Präsente freuten sich die erfolgreichsten Teilnehmer des Adventschießens. ▪

KIERSPE ▪ „Heute geht es nicht ums gewinnen, jeder Teilnehmer bekommt ein Präsent, egal wie viele Treffer er erzielt. Der Breitensportgedanke steht im Vordergrund“, erklärte Schießsportleiter Ralf Ackermann die Besonderheiten des traditionellen Adventsschießens beim ASV am Sonntag im Schießzentrum Waldheim.

Bereits im Vorfeld hatte jeder Teilnehmer einen Betrag von zehn Euro bezahlt. Regina Löper-Kappes, Gabi Lazarra und Heike Ackermann hatten dafür individuelle Geschenke gekauft und alles adventlich verpackt.

Mit dem Kleinkalibergewehr trat jeder der 45 teilnehmenden Schützen an. Jeweils zehn Schuss galt es auf zehn bunte Luftballons abzugeben.

Dabei wurde jeder Treffer mit gebührendem Beifall quittiert. Nach rund drei Stunden präsentierte der erste Vorsitzende Holger Kappes dann die Ergebnisse. Zuvor allerdings bedankte er sich bei allen Teilnehmern für ihre Aktivitäten während des gesamten Jahres. „Für das nächste Jahr wünsche ich mir noch zahlreichere Besuche. Wenn unser Schützenfest ansteht, werden viele helfende Hände gebraucht“, gab er den Mitgliedern mit auf den Weg.

Und dann wurden die treffsichersten Schützen des Tages bejubelt. Über jeweils zehn Treffer freuten sich Holger Lüddemann, Andreas Dunkel und Daniel Trappmann, über neun Treffer Ralf und Heike Ackermann, Alexander Trimpop, Helmut Schmutzler, Marcus Hampel und Otto Schwarz.

Bevor das Jahr zu Ende geht, stehen bei den ASV-Schützen noch zwei Termine an: Am heutigen Samstag, 3. Dezember leisten sie ihren Schützenbrüdern vom KSV kollegiale Unterstützung an deren Stand auf dem Weihnachtsmarkt rund um die Margarethenkirche.

Außerdem öffnen sie am Montag, 5. Dezember um 19.30 Uhr im Schießzentrum Waldheim ein Türchen des diesjährigen Adventskalenders vom Stadtmarketingverein. Dann stehen bei heißem Glühwein lustige und besinnliche Weihnachtsgeschichten und Lieder auf dem Programm.

Von Martina Haski

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare