Park & Ride neben ZOB und Bahnsteig entsteht

+
Die ersten P&R-Plätze sind gepflastert und der Gehweg, der die Stellflächen mit dem Bahn- und Bussteig am ZOB verbindet, ist ebenfalls bereits erkennbar.

Kierspe - Schon vor zwei Jahren hatten Rat und Ausschuss beschlossen, die Brachfläche hinter dem Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) zu erschließen und dort weitere Parkplätze zu errichten. Diese Stellflächen nehmen jetzt Form an.

16 solcher Park-&-Ride-Plätze (P&R) gibt es dort bereits, davon zwei Behindertenparkplätze. Die Straße des ZOB wird nun in Richtung mittlerem Hammerkamp verlängert, so dass rechts und links P&R-Plätze entstehen können. Eine Verbindung zum Hammerkamp gibt es nicht, die Straße ist eine Sackgasse mit Wendehammer. Ein Gehweg verbindet die Stellflächen mit dem Bus- und dem späteren Bahnsteig und ein Grünstreifen wird die Parkplätze von den Bahnanlagen trennen. 

Erste Stellflächen sind bereits gepflastert, der Gehweg erkennbar. Dort werden auch, wie am ZOB, Laternen aufgestellt, die für das notwendige Licht in den Abend- und Nachtstunden sorgen. Die Gesamtmaßnahme P&R-Plätze kostet knapp 257 000 Euro, von denen die Stadt selbst nur zehn Prozent zu tragen hat. Das Projekt neben dem Zentralen Omnibusbahnhof wird vom Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe mit 90 Prozent gefördert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.