Arbeiten am Sportplatz liegen im Zeitplan

+
Zügig gehen die Arbeiten beim Neubau des Rönsahler Sportplatzes voran. ▪

RÖNSAHL ▪ Voll im zeitlichen Rahmen, so freut sich vor allem die große Sportlerfamilie des TSV Rönsahl, liegen die Arbeiten am Sportplatz. Wie berichtet, geht jetzt ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung, weil der bisherige mit roter Asche versehene Sportplatz in Rönsahl eine Verjüngungskur „vom Scheitel bis zur Sohle“ verordnet bekam. Wesentliches Merkmal dabei ist, dass der Aschebelag, der mittlerweile etliche Jahrzehnte „auf dem Buckel“ hat und seit langem kaum noch den Anforderungen genügte, durch Kunstrasen ersetzt wird.

In diesem Zusammenhang gilt der besondere Dank von Vereinsvorstand und natürlich auch der aktiven Sportler auch der Stadt Kierspe und allen am Projekt Beteiligten. Durch deren entsprechendes und miteinander verzahntes Zusammenwirken, so freuen sich insbesondere Fußballer und Leichtathleten, scheint es möglich, dass der Rönsahler Sportplatz schon im August wieder für den Sportbetrieb genutzt werden kann.

Das mit den entsprechend notwendig gewordenen umfangreichen Erdarbeiten betraute Unternehmen „Straßen- und Tiefbau“ aus Kirchhundem konnte termingerecht sofort nach Beendigung der Meisterschafts-Saison der Fußballer Ende Mai mit der Arbeit beginnen. In den vergangenen Wochen wurde die gesamte Packlage einschließlich der Drainage auf Spielfeld und Laufbahn abgetragen, entfernt und anschließend erneuert.

Mittlerweile sind diese Erdarbeiten weitgehend fortgeschritten, so dass die zukünftigen Konturen von Spielfeld und der umgebenden Laufbahn nun deutlich zu erkennen sind. Im Wesentlichen wird die bisherige Lage des Spielfeldes in den Maßen 84 mal 100 Meter sowie der umgebenden Laufbahn (333,33 Metern) beibehalten. Auch eine Weitsprunganlage gehört zum Gesamtkonzept. In dieser Woche wurde zudem mit dem Setzen der Begrenzungssteine für das Spielfeld begonnen, so dass danach die abschließende Feinschicht zur Aufnahme des Kunstrasens aufgetragen werden kann.

Die aktiven Sportler des TSV Rönsahl hoffen dementsprechend, dass im Laufe des kommenden Monats sowohl der Spielbetrieb der Fußball-Abteilung auf der neuen Anlage wieder aufgenommen werden kann als auch der der Leichtathletikabteilung. ▪ cr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare