"Feiern bis um Mitternacht" im Volme-Freizeitpark

+
Die Besucher des Volme-Freizeitparks feierten am Samstag bis spät in den Abend.

Kierspe - „Feiern bis um Mitternacht“ war das Motto der Party im Volme-Freizeitpark. Auch wenn es zum Abend hin kühl wurde, geschafft haben dürften es einige trotzdem.

Die Musik war auf jeden Fall so, dass viele der Gäste eher länger blieben als geplant – Tim Gijbels bewies ein gutes Händchen. Für viele Besucher war der Besuch der Party quasi eine „Pflicht“: „Solch ein Angebot muss genutzt und besucht werden“, so Michael Nagy vom Kiersper Männerchor. Dieser Meinung dürften noch viele andere Gäste gewesen sein, waren sie doch „Wiederholungstäter“. Viele hatten bereits die erste Veranstaltung Mitte des Jahres besucht und fanden sie damals so gut, dass sie wieder gekommen waren – auch wenn sich der Abend dieses Mal etwas anders gestaltete. 

Abgesehen davon, dass es kälter war und die Sitzplätze auf den Stufen nicht die erste Wahl waren, wurde es auch eher dunkel. Dennoch waren viele Kinder und ihre Eltern da, die den Abend nach dem Spiel auf den Bahnen oder an den Tischtennisplatten auf der Party ausklingen ließen. „Ich hätte nicht gedacht, dass der Volme-Freizeitpark so gut angenommen wird“, war von mehreren Gästen zu hören. „Es ist egal, wann man hier vorbeikommt, immer sind hier Menschen zu sehen“, freuten sie sich.

So war es auch am Samstagabend. Zwischen 100 und 150 Besucher hatten den Weg zu „Feiern bis Mitternacht“ gefunden. Auch an Regen hatten die Veranstalter gedacht und einen großen Pavillon aufgestellt, unter dem man geschützt sitzen konnte. Die Schützen des Allgemeinen Schützenvereins hatten das Zepter im Bierrondell übernommen. Alles in allem war es ein Abend für die ganze Familie und so verabschiedeten sich die Kiersper in ihrem Freizeitpark vom Sommer – und viele freuen sich schon auf das nächste Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare