Adventsfensteraktion

CVJM Rönsahl löst sein Versprechen ein

+
Versprechen eingelöst: Mit der Überbringung von zwei unterhaltsamen Spielen als Anerkennungspreis fürs erfolgreiche Mitmachen bei der letztjährigen Adventsfensteraktion überraschte der CVJM Rönsahl die Vertreterinnen der Servatiusschule.

Rönsahl - Mit der Überbringung eines Geschenks in Form von zwei unterhaltsamen Spielen mit dem Titel „Im Tal der Wikinger“ und „Lama“ erfreute jetzt Anke Pies die Vorsitzende des CVJM Rönsahl, die beiden in der Übermittags-Betreuung der Servatiusschule tätigen Mitarbeiterinnen Antje Freimuth und Andrea Poddan.

Dabei handelte es sich um die Einlösung des im Rahmen der Preisverleihung im Zuge der letztjährigen und in gewohnter Weise vom CVJM Rönsahl initiierten Adventsfensteraktion gegebenen Versprechens, die drei Erstplatzierten bei dieser Aktion jeweils mit einem Anerkennungspreis auszuzeichnen.

Ursprünglich war geplant, die Servatius-Schüler, Gewinner des 1. Preises, zum Eisessen einzuladen. Weil aus diesem Vorhaben infolge von Corona dann allerdings nichts werden konnte, hatte sich der CVJM zum Kauf von zwei passenden Spielen für den Freizeitbereich der Schule entschlossen, und auch das kam bei den Beschenkten gut an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare