„Leise rieselt der Schnee“ - diesmal bei 95 Dezibel

+
Auch in diesem Jahr luden die Mitglieder der Spedition Sack zu einer öffentlichen Bandprobe ein. Das ließen sich die Fans nicht zweimal sagen: Die Formation spielte am Freitag vor dicht gedrängtem Publikum in der Gaststätte „Zur Post“.

Kierspe -  „Leise rieselt der Schnee“ erklang es am Freitagabend lautstark aus vielen Kehlen. Der Gesang erfüllte den Gastraum der Gaststätte „Zur Post“ bis in den letzten Winkel. Die Spedition Sack hatte nicht nur zu ihrer offenen Weihnachtsprobe eingeladen. Sie stellte zugleich ihre neue CD „Kuschelsack 42“ vor.

Von Gertrud Goldbach

Das Textheft „Die Sackpfeife“ erleichterte den Fans das Mitsingen. Das gelang zwar nicht bei jedem Song, aber immerhin bei den meisten. Wie schon in den vergangenen Jahren, so war die Gaststätte auch diesmal bei der offenen Weihnachtsprobe „rappelvoll“. Wer früh genug dran war, hatte sich einen Tisch reservieren lassen, alle anderen standen dicht gedrängt auf dem Weg zwischen Eingangstür und „Bühne“. Die Bedienung hatte daher einige Mühe, mit den beladenen Tabletts voller Gläser durch die Menge zu kommen. Doch eine Getränkebestellung per Anruf mit dem Handy war in diesem Jahr nicht nötig, es funktionierte auch so.

„Süßer die Glocken nie klingen“ oder „Rudolph mit der roten Nase“ – es dröhnte alles aus den Boxen, was die Herzen der Besucher erwärmen und sie weihnachtlich stimmen konnte. Viele konnten der Verlockung nicht widerstehen, in den herrlich schwülstigen Männergesang der „Spediteure“ einzustimmen. Während sich die Spedition Sack im ersten Teil den Musikwünschen der Gäste widmete, die zu dieser Jahreszeit einfach dazugehören, war der zweite Konzertteil den übrigen Titeln vorbehalten. In der Pause erwartete die Gäste ein weiteres Glanzlicht des Abends: Sänger Peter Waldhelm, Produzent und Inhaber des Plattenlabels „Sackrecords“, begeisterte mit „Stille Nacht“ oder Songs von Queen. „Halleluja“ von Leonard Cohen ist neu im Repertoire der Spedition Sack und erklang gleich nach der Pause. Es folgten weitere altbekannte Songs und die Gruppe der Leute, die spontan und lauthals einstimmte, vergrößerte sich von Lied zu Lied.

Die CD „Kuschelsack 42“ gibt es zum Preis von 10 Euro. 3 Euro des Verkaufspreises einer jeden CD werden an die Kiersper „Helfer vor Ort“ gespendet. Der Silberling kann im Handel, bei den Bandmitgliedern oder über die Internetseite www.facebook.com/spedition.sack bezogen werden. Außerdem ist er bei folgenden Kiersper Geschäften und Unternehmen zu haben: Restaurant „Zur Post“, Getränke & Weinfachhandel Neunz, Trattoria Palme, Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen, Fleischerei Kurt Hoffmann und Feinkost Metta (Meinerzhagen).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare