Das sagt Organisatorin Regina Semeraro

Stark frequentiertes Stadtfest in Kierspe: So fällt die Bilanz aus

Höhepunkte und Aktionen gab es auch für die kleineren Besucher – etwa das Kinderschminken.

Kierspe - „Alles ist reibungslos gelaufen“, sagt Regina Semeraro, „und das Wetter war optimal“. Gleichwohl hatte die Organisatorin des Kiersper Stadtfestes am Wochenende viele kleine Dinge zu regeln, war Ansprechpartnerin für alle Teilnehmer.

Aus dieser Sicht hatte die Mitarbeiterin der Stadtverwaltung ein anstrengendes Wochenende und weniger Zeit mitzufeiern. Einige Besucher und Beteiligte sprachen letztlich davon, dass es diesmal voller gewesen sei als bei den Stadtfesten in der Vergangenheit.

Besonders am Samstagabend gab es in der Mitte des Gesamtschulforums kaum ein Durchkommen – alle warteten auf das große Feuerwerk. „Das ist sehr gut angekommen“, freute sich auch Regina Semeraro. Damit war für viele Besucher das Fest aber noch nicht zu Ende: Von den Bands ließen sie sich begeistern, feierten und tanzten vor der Bühne.

Beim Flohmarkt konnte man Gutes zu günstigen Preisen erwerben.

Am Sonntag habe sich das Forum bereits ab 11 Uhr „gut gefüllt“. Zu dem Zeitpunkt waren die Freunde aus Montigny und Denton – der Chor und die Band hatten am Samstag ihre erfolgreichen Auftritte – wieder auf dem Heimweg.

Stadtfest-Wochenende in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Stadtfest in Kierspe

Vom Partnerschaftsverein wurde am Stand der Verkauf von Käse, Rotwein und Früchten weitergeführt. „Nur Crêpes konnten wir nicht backen“, erzählt Dorette Vormann-Berg mit einem Lächeln, denn dass Gerät dafür war auf dem Weg nach Frankreich.

Am Samstag hatten die Gäste aus Montigny den Stand betrieben – inklusive Crêpes-Verkauf. Die Franzosen, von denen viele erstmals nach Kierspe kamen, waren am Freitag angekommen und in Familien untergebracht worden.

Auch der Roller-Club war auf dem Stadtfest vertreten und verkaufte Herzhaftes vom Grill.

Am Samstag vor dem Stadtfest lernten sie Kierspe bei einer Stadtrundfahrt kennen und konnten Fußballgolf ausprobieren. Gelegenheit zum Austausch gab es am Samstagabend im PZ der Gesamtschule beim Abschlussabend. Auch aus der Sicht der Partnerschaftsvereine war das Stadtfest eine gelungene Veranstaltung.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel