Geldbörse geklaut

Aldi-Einkauf im MK: Frau blickt erschüttert in ihren Einkaufswagen

Bei einem Aldi-Einkauf rutscht einer Frau aus dem Märkischen Kreis das Herz spätestens an der Kasse in die Hose. In ihrem Einkaufswagen fehlt etwas Entscheidendes.

Kierspe - Der Aldi-Einkauf verlief für eine Frau aus Kierspe dramatisch. Für Taschendiebe war der Samstagmittag hingegen erfolgreich: Einer 75-jährigen Kiersperin wurde im Aldi-Discounter an der Friedrich-Ebert-Straße die Geldbörse gestohlen.

DiscounterAldi
Gründung1913
BrancheLebensmitteleinzelhandel
SitzEssen (Aldi Nord)

Aldi-Einkauf: Polizei warnt Discounter-Kunden vor Taschendiebstahl

Beim Aldi-Einkauf in der Zeit zwischen 12.40 und 13.05 Uhr hatte die Frau aus Kierspe ihre Geldbörse in einem Beutel an den Einkaufswagen gehängt. An die 75-Jährige zur Kasse kam, stand sie plötzlich ohne Zahlungsmittel da. Nun fragt die Polizei, wer möglicherweise etwas gesehen hat.

Im Übrigen rät die Polizei - egal ob beim Aldi-Einkauf oder in der ußgängerzone - immer wieder dringend, Wertsachen dicht am Körper zu tragen. und dies am besten in Innentaschen von Jacken oder Mänteln. Täter wissen genau, dass vor allem Frauen ihre Geldbörsen beim Einkaufen in den Einkaufswagen legen - mit oder ohne Korb, Handtasche oder Einkaufsbeutel.

Das Vertrauen im heimischen Discounter „um die Ecke“, warnt die Polizei, sollte nicht so groß. Denn niemand behält seinen Wagen beim Einkaufen immer im Blick und die Diebe gingen meist äußerst geschickt vor. Die Täter müssen ihre Opfer nur lange genug beobachten, um dann im entscheidenden Augenblick blitzschnell und geübt zuzugreifen.

Bei Aldi in Kierspe wurde einer 75-jährigen Frau die Geldbörse gestohlen.

Erst neulich endete in einem Lidl-Markt in Lüdenscheid das Einkaufsvergnügen für einen Mann an der Kasse. Ihm wurde ebenfalls das Portemonnaie geklaut.

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare