Adventsfenster in der Brennerei werden geschmückt

+
Sandra (links) und Janina zeigen das Fensterbild, dass die Jungschar in den vergangenen Wochen gestaltet hat – und das nun seinen Platz in der Brennerei findet. ▪

RÖNSAHL ▪ Nach dem großen Erfolg der Adventsfenster-Aktion in der Brennerei im vergangenen Jahr laufen die Vorbereitungen auch in diesem Jahr auf Hochtouren. An mehreren Nachmittagen schmücken zahlreiche Rönsahler Gruppen, Institutionen und Einzelpersonen in dieser Woche die Fenster der Historischen Brennerei. Sie haben den Vorteil, dass sie auf die Erfahrungen und Vorarbeiten aus dem letzten Jahr zurückgreifen können.

Unter anderen sind die Landfrauen ebenso vertreten wie die Servatiusschule, die Kindergärten und die Kirchengemeinden. Jungschar und Jugendkreis des CVJM haben ebenfalls jeweils ein Fenster gestaltet. Die mit Maschendraht verstärkten Holzrahmen werden, fantasievoll geschmückt, in die Fenster eingehängt und entsprechend ausgeleuchtet. Helmut Bremecker, der zum festen Kern des Brennerei-Teams gehört, hatte sie im vergangenen Jahr gebaut. Er ist in diesen Tagen ein viel gefragter Mann, denn parallel zu den Adventsfenstern laufen die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt auf Hochtouren – und dass schon seit mehreren Wochen.

Erstmals findet der Rönsahler Weihnachtsmarkt rund um die Brennerei statt. Eine besondere Attraktion ist dabei der Adventskranz, der hoch oben den Schornstein der Brennerei krönen soll. „Der höchste Adventskranz im Sauerland“, verspricht Karl-Heinz Rappold. Alle Vorbereitungen sind bereits getroffen. Die Stahlseile, an denen der Kranz hochgezogen wird, hängen schon seit längerem. Gemeinsam mit Stefan Becker und Helmut Bremecker gehört Rappold zu dem Vorbereitungsteam, das federführend den Weihnachtsmarkt organisiert. Zusammen mit anderen Helfern müssen sie für die Stromversorgung sorgen, die Beleuchtung der Adventsfenster organisieren und zahllose Anfragen der Aussteller beantworten, von denen viele zum ersten mal dabei sind.

Für Kurzentschlossene steht übrigens noch ein Fenster zur Verfügung. Für den 23. Dezember hat sich bis jetzt noch kein Interessent gefunden. ▪ bnt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare