Die älteste Maschine ist von 1930

Veteranen machen sich am 10. August auf den Weg

+
Zum 16. Mal lädt der Kiersper Rallye-Club zu einer Motorrad-Veteranen-Fahrt ein.

Kierspe – Am 10. August, dem zweiten Augustwochenende, fällt um 10.01 Uhr am KRC-Rallye-Tor wieder die Startflagge zur diesjährigen Motorrad Oldtimerveranstaltung. Inzwischen ist es die 16. ADAC-KRC Motorrad-Veteranen-Fahrt in Kierspe mit dem Zusatztitel „Durch das Märkische Sauerland“.

An der Veranstaltung teilnehmen kann Jedermann, der einen Führerschein für die an den Start gebrachte Maschine besitzt. Lizenzen, Ausweise oder Clubzugehörigkeiten sind nicht erforderlich. Die Klasseneinteilung erfolgt nach Baujahren.

Der KRC Kiersper Rallye-Club als Veranstalter erwartet etwa 50 bis 60 Fahrtteilnehmer. Bisher älteste Maschine im Feld ist eine 600 Kubikmeter Tornax von 1930. Die voraussichtlich weiteste Anreise ins Sauerland absolviert ein Starter aus der Nähe von Cuxhaven.

Sicherheit vor Schnelligkeit

Im Teilnehmerfeld befindet sich auch wieder das Straßenwachtgespann des ADAC Westfalen aus dem Jahr 1962, also ein Motorrad mit Seitenwagen, ein Vorläufer der „Gelben Engel“ von heute. Die Besitzer der alten Motorräder haben Gelegenheit, das märkische Sauerland auf kleinen Nebenstraßen zu befahren. Die Länge der Strecke beträgt etwa 120 km. Selbstverständlich wird, wie in der Vergangenheit, unter Beachtung der Vorschriften der Straßenverkehrsordnung und nicht etwa auf Bestzeit gefahren.

Die Mittagsrast nach der Hälfte der Fahrtroute legt das Teilnehmerfeld ab etwa 12 Uhr in der Brenscheider Mühle nahe Wiblingwerde ein, danach geht es auf den zweiten Abschnitt.

Alles, was Sie wissen müssen

Ab etwa 16 Uhr rollen die ersten Motorräder ins Ziel. Die Siegerehrung ist für etwa 17 Uhr vorgesehen. Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es unter www.kiersper-rallye-club.de, Stichwort Motorrad Veteranen-Fahrt. Start und Ziel ist wieder am Autohaus Knabe in der Osemundstrasse 32.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare