Bürgerbusverein sagt I-Dötzchen auf Wiedersehen

Kira Morlinghaus, Rick Heßmann, Jan Stief und Conrad Pempe freuten sich über eine Schultüte als Geschenk.  Foto: Goldbach

Kierspe - Morgen für Morgen wurden Rick Heßmann, Kira Morlinghaus, Linda Mrowka, Jan Stief und Conrad Pempe vom Bürgerbus zu Hause abgeholt und in ihre Kindergärten gefahren. Nun fängt für sie der Ernst des Lebens an, ihre Einschulung steht bevor.

Von Gertrud Goldbach

Doch so einfach entlässt der Bürgerbusverein seine jüngsten Fahrgäste nicht. Liebevoll hatte Francoise Gryczka für die kleinen Gäste eine Schultüte gebastelt, auf die ein Bild der Kinder aufgeklebt war. Bunte Bommel schmückten die Tüten, die mit einer großen Schleife zugebunden waren. Mit der Überreichung der Schultüten für die kommenden Schulkinder geht immer die Einladung an Kinder und Eltern zu einem gemütlichen Beisammensein mit Saft, Kaffee und frisch gebackenen Waffeln einher. Zu dieser Einladung sind auch die Kindergartenkinder willkommen, die von nun an mit dem Bürgerbus zu ihren Kindertagesstätten gebracht und wieder abgeholt werden. Zu diesen neuen Kindergartenkindern gehören Dominik Hartwig, Jamie-Luc Dittmann und Jason Morlinghaus. Eine besondere Auszeichnung erhielt Brandon Michel vom Vorsitzenden des Bürgerbusvereins, Gerhard Kamphausen, überreicht. Es war ein Büchergutschein, der Brandon Michel für vier Jahre Mitfahren überreicht wurde. Zuerst war Brandon Michel mit dem Bürgerbus in den Kindergarten gefahren worden, später dann noch zwei Jahre in die Pestalozzischule.

Tollen konnten die Kinder bei ihrer Abschiedsfeier auf dem Rasen von Heidrun und Dieter Schmidt, während die Erwachsenen es sich an Tischen und auf Stühlen gemütlich gemacht hatten. Bürgerbusfahrer Joachim Eichholz kam mit seinem Trecker noch vorbei und lud die Kinder nach und nach zu einer Rundfahrt um das Schmidtsche Haus ein, was für die Kinder ein Erlebnis war.

Auch wenn sich die Terrasse von Heidrun und Dieter Schmidt bald leerte. Gegen Abend erwarteten beide alle Bürgerbusfahrer zu einem Sommerfest. Es wurde gegrillt, gemütlich beisammen gesessen und von Erlebnissen und Erfahrungen aus dem Leben eines Bürgerbusfahrers berichtet.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare