Abifeier kann nicht im PZ stattfinden

+
Jürgen Brück von der gleichnamigen Fußbodenfirma untersuchte das Parkett im PZ. ▪

KIERSPE ▪ Obwohl der endgültige Bericht der Gutachter, die sich am Dienstag die Brand- und Wasserschäden in der Gesamtschule ansahen und Messungen vornahmen, noch nicht vorliegt, ist jetzt schon klar, die Abiturfeier wird am Freitag nicht im PZ der Gesamtschule stattfinden.

Zum einen sind dort Teile der Holzdecke in einem Zustand, der einen Aufenthalt in dem Raum nicht erlaube, zum anderen ist Wasser unter das Parkett gedrungen und droht, dieses anzuheben. Das ist auch bereits an einigen Stufen im PZ geschehen.

Darüber hinaus bleibt auch die Arbeitsbibliothek geschlossen, da noch unklar ist, wie stark dieser Raum durch Schadstoffe belastet ist. Gleiches gilt natürlich auch für den Raum, in dem es zu dem Kabelbrand kam. Wann die beiden Räume wieder genutzt werden können, entscheidet sich in drei Tagen, denn dann liegen erst die Ergebnisse der Messungen vor.

Für alle anderen Räume der Schule gab der Gutachter Entwarnung. Wobei er empfahl, die Mensa gründlich zu reinigen. Aus diesem Grund endet die Schule auch am Mittwoch bereits gegen Mittag, da eine Zubereitung und Ausgabe von Mahlzeiten nicht erfolgen kann.

Über eine Schadenshöhe gab es noch keine Aussage. Die Summe wird auch davon abhängen, ob das Parkett im PZ erneuert werden muss, oder ob es reicht, den Raum zu trocknen. ▪ jobek

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare