Eierkurven

Weite Umwege: Straße zwischen Kierspe und Halver wird gesperrt - andere wichtige Verbindung auch dicht

Kierspe Ortsausgang L 528 Eierkurven Serpentinen
+
Die Fahrbahn der L 528 muss zwischen dem Ortsausgang Kierspe und Handweiser erneuert werden - dafür ist eine mehrwöchige Vollsperrung notwendig.

Die sogenannten Eierkurven oder auch Serpentinen der Landesstraße 528 zwischen dem Ortsausgang Kierspe und Handweiser werden ab Oktober für mehrere Wochen voll gesperrt.

Diese Mitteilung des Landesbetriebs Straßen.NRW gab Oliver Knuf, Leiter des Sachgebiets Ordnung und Umwelt, in der Sitzung des Stadtrats weiter. Der Grund: Die vor sieben Jahren durchgeführte Fahrbahnsanierung muss wegen erheblicher Schäden erneut erfolgen. Dass damit auch die Zufahrt Gut Bremecke nicht möglich ist, interessiere den Landesbetrieb nicht.

Heerstraße ebenfalls gesperrt

Da gleichzeitig auch die L 892 (Heerstraße zwischen Halver und Oberbrügge) voll gesperrt ist, müssen Autofahrer, die von Kierspe nach Halver sowie darüber hinaus wollen, weite Umwege in Kauf nehmen. Die empfohlene Umleitung führt über die B 237 nach Rönsahl und weiter über Wipperfürth nach Halver. Die gerne genutzte „Abkürzung“ über die Kreisstraße 3 steht ebenfalls nicht zur Verfügung, da ein Straßenaufbruch zwischen Mühlen-Schmidthausen und Abzweig Im Thal beseitigt werden muss und die Kreisstraße 3 ebenfalls voll gesperrt ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare