Viele neue Erdenbürger im Rathaus begrüßt

+
Groß und Klein hatten nach der Veranstaltung die Gelegenheit, sich an mehreren Ständen über Angebote für Kinder zu informieren. ▪

KIERSPE ▪ „Ich kann es gar nicht glauben“, staunte Monika Baukloh mit Blick auf den großen Andrang. Immer wieder wurden am Samstag weitere Tische und Stühle in den Ratssaal getragen, so viele Gäste kamen mit ihrem jüngsten Nachwuchs zum Neugeborenenempfang des Kiersper Ortsvereins der SPD.

Es war nun schon die sechste Veranstaltung dieser Art und die Organisatoren zählten mehr als 100 Besucher, darunter etwa 35 Babys. 2012 seien für Kierspe 171 Geburten registriert worden, berichtete die Vorsitzende des Ortsvereins. „Die Zahl ist in den vergangenen Jahren ungefähr gleich geblieben, von einem Geburtenrückgang ist bei uns nichts zu spüren“.

Da die vielen neuen Erdenbürger an diesem Morgen besondere Fürsorge genießen sollten und ein leckeres Frühstücksbüfett für alle Familien bereit stand, fasste Baukloh sich in ihrer Begrüßungsrede betont kurz und brachte ihre Hoffnung zum Ausdruck, mit der Veranstaltung dazu beizutragen, „dass die Babys in unserer Stadt viel mehr im Mittelpunkt stehen.“ Auch die SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Crone und der SPD-Landtagsabgeordnete Gordan Dudas machten den jüngsten Mitbürgen ihre Aufwartung. „Der Blick auf so viele Neugeborene ist jedes Mal die reinste Freude“, so Dudas. „Das holt einen von der hohen Ebene runter und zeigt, wofür wir uns einsetzen wollen.“

Jedes Neugeborene erhielt als kleines Geschenk des Ortsvereins einen Plüschstorch, die Eltern erwartete ein breites Informationsangebot durch Vereine und Einrichtungen, die mit einem Stand vertreten waren. Ute Osthaus informierte über den Heilpädagogischen Kindergarten der Awo in Schürfelde, Dana Schlag repräsentierte das Awo-Familienzentrum Haunerbusch, Eveline Kraft war für die Kindertagesstätte St. Josef vor Ort, und Nadine Nockemann stellte das DRK Kierspe vor. Das Thema Brandschutzerziehung lag Michael Wern und seiner Kollegin Claudia Grau von der Freiwilligen Feuerwehr besonders am Herzen. Elke Born stellte ihre Pekip-Kurse vor, Karin Stemmler war für die Musikschule Fröhlich anwesend, Erika Friedrichs für den Internetanbieter „Buchshop Meinerzhagen“ und Dagmar Henkel stellte Bücher aus der Stadtbibliothek aus. Die Eltern erhielten zudem die Broschüre „Ratgeber für Eltern“ mit einer Übersicht über interessante Angebote, Kontaktdaten und Zeiten. Monika Baukloh hat die Infos zusammengetragen, der SPD-Ortsverein Kierspe gibt das Heft heraus. ▪ ps

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare