Landesförderung

15 mobile Luftreiniger für zwei Schulen

Mobile Luftreiniger - Gesamtschule - Bismarckschule
+
In den meisten Fällen lassen sich, wie hier, Fenster zum Stoßlüften öffnen, in 15 Räumen der Gesamt- und der Bismarkschule aber nicht. Dort gibt es jetzt mobile Luftreiniger.

Die Stadt Kierspe konnte kurzfristig insgesamt 15 sogenannte mobile Luftreiniger anschaffen. Gedacht sind diese Geräte für die Gesamt- (13) und die Bismarckschule (2), denn dort gibt es Räume, die nicht Corona-konform gelüftet werden können.

Kierspe - Es gibt entweder keine Fenster oder nur kleine Kippoberlichter, mit deren Hilfe ein Luftaustausch nicht möglich ist. „Damit ist in allen Klassenräumen der städtischen Schulen eine ausreichende Belüftung sichergestellt“, heißt es vonseiten der Stadt. Bereits im November vergangenen Jahres war im Rahmen einer Bestandsaufnahme festgestellt worden, dass sich die meisten Unterrichtsräume an den Kiersper Schulen „sich unproblematisch infektionsschutzgerecht durch gezieltes Fensteröffnen oder durch eine raumlufttechnische Anlage lüften“ lassen. Lediglich bei 15 Räumen in der Grund- und der weiterführenden Schule sei dies nicht möglich.

Die Stadt hat dazu eine Fördermaßnahme des Landes genutzt, mit deren Hilfe die Luftreiniger nun geschafft werden konnten – sie sollen in Kürze geliefert werden. Wenn es dann wieder zum Präsenz-unterricht kommt, sind in allen Schulräumen Luftaustausch beziehungsweise

2900 Euro pro Gerät

-reinigung möglich. Sie entsprechen natürlich den technischen Vorgaben, die das Land gemacht hatte. Über die Anschaffungskoten von 2900 Euro pro Gerät hinaus hat Düsseldorf auch jeweils eine einmalige Wartungspauschale in Höhe von 500 Euro gewährt.

2,30 Meter hohe Schränke

Es handelt sich dabei um Luftreiniger von der Firma Trox Technik in Form eines 2,30 Meter hohen (65 Zentimter breit und 70 Zentimeter tief) sowie 170 Kilogramm schweren Schranks, der leise arbeiten und 99,95 Prozent aller Viren aus der Luft holen soll. Das Luftfördervolumen ist zwischen 750 und 1600 Kubikmeter einstellbar. Die Wartungskosten beziehen sich im Wesentlichen auf das Wechseln der Filter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare