Das Ziel: Neuer Rettungswagen

+
Notarzt Jochen Eversmann (von links) und Hausarzt Hartmut Rohlfing unterstützen das Vorhaben von DRK-Rettungsdienstleiter Christian Zies und dem DRK-Ortsvereinsvorsitzenden Andre Trimpop. ▪

HALVER ▪ Der DRK-Ortsverein will einen neuen Rettungswagen anschaffen. Damit der Wunsch Wirklichkeit wird, setzen die Helfer auf Hilfe aus der Bevölkerung und von Unternehmen. Insgesamt kalkuliert das Rote Kreuz mit Anschaffungskosten von 25 000 Euro für das neue Fahrzeug, das mit Spenden finanziert werden soll.

„Die strategische Entscheidung war, dass wir uns qualitativ verbessern“, begründet DRK-Ortsvereinsvorsitzender Andre Trimpop die geplante Anschaffung. Mit einem neuen Rettungswagen könnte mehr Ausrüstung untergebracht werden und man sei insgesamt für Einsätze besser gewappnet. Und: „Faktisch sind unsere Leute die ersten Helfer am Einsatzort, daher gibt es einen großen Bedarf.“

Mit Blick auf die bevorstehende neue Notdienstregelung für Ärzte hält Hartmut Rohlfing, Obmann der Halveraner Ärzte, die strategische Ausrichtung des Roten Kreuzes in Halver für richtig und gut. „Es ist zu vermuten, dass eine Reihe vermehrter Einsätze vom Rettungsdienst durchgeführt werden muss.“ Hier seien dann die kurzen Wege wichtig. Heißt: Unter der Maßgabe „Zeit ist Leben“ könnte der an der Thomasstraße bereitstehende RTW schnell beim Patienten sein. Notarzt Jochen Eversmann ergänzt außerdem, dass mit einem neuen Rettungswagen auch unter besseren Bedingungen am Einsatzort gearbeitet werden kann.

Geplant ist, den bisherigen Rettungswagen, in dem eben kein Platz mehr für weitere Notfallausrüstung ist, in einen Krankenwagen umzufunktionieren. Das „Innenleben“ könnte in das neue Fahrzeug verfrachtet werden. Die Kosten in Höhe von rund 25 000 Euro hält Trimpop daher für angemessen. „Es steht noch im Verhältnis zu dem, was wir machen.“

Und das ist nicht wenig. So verweist der Leiter des Rettungsdienstes, Christian Zies, auf ein steigendes Einsatzaufkommen. Bei Bränden oder Chemieunfällen sei das DRK ebenso tätig wie bei der Personensuche. Hinzu kämen die steigenden Anforderungen an den Rettungsdienst.

Mehr Infos erteilt Christian Zies unter der Rufnummer 01 71 / 6 25 99 43 oder unter info@drk-halver.de. Das Spendenkonto: DRK OV Halver e.V., Verwendungszweck: Spende neuer RTW, Konto 3 46 60, BLZ 458 500 05 (Sparkasse Lüdenscheid). ▪ Marco Fraune

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare