Mehr als Tricks?

Zaubershow im Kulturbahnhof

+

Halver - Morgen Abend will der Zauberkünstler Arnd Clever sein Publikum im Kulturbahnhof verzaubern. Für das Programm "Der Ton macht die Magie" gibt es noch Restkarten. 

In seinem Soloprogramm "Der Ton macht die Magie", zu dem die Volkshochschule Volmetal morgen in den Kulturbahnhof einlädt, versucht Zauberkünstler Arnd Clever, dem Phänomen der magischen Seite der Musik auf die Spur zu kommen. Denn Musik sei ein eigenständiges, denkendes Wesen. 

Und dieses Wesen verhalte sich oftmals magisch: „Plötzlich haben wir ein längst vergessenes Lied im Kopf, und kurze Zeit später wird es im Radio gespielt. Oder wir haben manchmal das Gefühl, dass immer die passende Musik zur aktuellen persönlichen Stimmung läuft.“ Das könne kein Zufall sein. „Musik findet uns, Musik begleitet uns, Musik findet immer einen Weg“ heißt es in der Ankündigung. 

Ist Ablenkung 

Die Zuschauer erleben an diesem Abend seine Nummern aus mehr als 20 Jahren Stand-up-Zauberei. Dazu nimmt Arnd Clever sein Publikum mit auf eine Reise an die Grenze zwischen Poesie und Fassungslosigkeit. Und zusammen mit seinem Publikum geht Arnd Clever der Frage nach, ob Ablenkung wirklich das Wichtigste beim Zaubern ist. Es gibt Überraschungen, Momente und Dinge, mit denen man so gar nicht rechnet.

Die Zaubershow „Der Ton macht die Magie“ beginnt morgen um 19.30 Uhr im Kulturbahnhof. Der Eintritt beträgt 7 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare