Zivilstreife stoppt Lieferwagen

+
Dieser weiße Lieferwagen mit rumänischem Kennzeichnen wurde gestern von einer Zivilstreife in Halver überprüft.

HALVER - Einer Zivilstreife war der weiße Lieferwagen mit rumänischem Kennzeichen, der gestern Nachmittag von Kierspe nach Halver fuhr, aufgefallen. Im Zuge der Einbruchsprävention wurde das Fahrzeug an der Ecke Frankfurter-/Hagedornstraße gestoppt – nicht zum ersten Mal, wie sich bei der Überprüfung der Personalien ergeben sollte.

Ob es sich möglicherweise um Einbrecher handelte, konnte die Beamten nicht sagen. Allerdings dürften sich sich die Rumänen eine Anzeige wegen Gewerbehandels eingefangen haben. Hinzu gezogen wurde der Verkehrsdienst der Polizei, da das Fahrzeug offensichtlich technische Mängel aufwies. Dem Fahrzeug, das vom TÜV in Lüdenscheid überprüft wurde, drohte die Stilllegung; dem Fahrer aus diesem eine weitere Anzeige.

Grund für die verstärkte Polizeipräsenz waren eine Reihe von Einbrüchen, die in Halver in den vergangenen Tagen registriert wurden: So haben unbekannte Täter haben am Samstag in der Zeit von 17 bis 18.30 Uhr eine Scheibe an der Rückseite eines Einfamilienhauses eingeschlagen und gelangten so ins Haus. Dort durchsuchten sie nahezu alle Schränke und entwendeten eine Silberkette sowie Bargeld. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 500 Euro. Ebenfalls am Samstag hebelten Einbrecher, die über ein Fallrohr auf einen Balkon geklettert waren, die Balkontür auf und drangen so in eine Wohnung ein. Dort erbeuteten sie Bargeld und richteten einen Sachschaden von etwa 500 Euro. Der Einbruch geschah an der Sternberger Straße zwischen 10 und 19.15 Uhr. Von Einbrechern heimgesucht wurde auch eine Zweizimmerwohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Sternberger Straße und zwar zwischen 15.30 und 20.40 Uhr. Der oder die Täter kletterten über ein Garagenflachdach zu einem Kunststofffenster, das sie aufhebelten. Es wurden sämtliche Schränke durchwühlt und Bargeld entwendet. Hier beträgt der Sachschaden nach Angaben der Polizei circa 300 Euro.

Bei einem dritten Einbruch an der Sternberger Straße zwischen 14.30 bis 21 Uhr hebelten die Täter ein Küchenfenster im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses auf. In der Wohnung wurden Schubladen durchwühlt. Über Art und Umfang der Beute können noch keine Angaben gemacht werden. Es entstand kein Sachschaden.

Einbrecher schlugen auch in einem Einfamilienhaus am Bächterhof im Zeitraum vom 4. bis 8. Dezember zu. Über eine aufgehebelte Terrassentür drangen die Täter ein und durchsuchten sämtliche Räume. Über Art und Umfang der Beute können ebenfalls noch keine Angaben gemacht werden. Der Sachschaden wird auf rund 800 Euro beziffert.

Schmuck war die Beute von Einbrechern, die vom 29. November (12 Uhr) bis vergangenen Sonntag (14.20 Uhr) eine Wohnung an der Weststraße heimsuchten. Es war ein Badezimmerfenster aufgehebelt worden. Es entstand ein geringer Sachschaden.

Wer Hinweise zu den Taten, verdächtige Personen oder Fahrzeuge geben kann, sollte sich bei der Polizeiwache Halver, Telefon 0 23 53/9 19 90, melden. Im Übrigen bietet die Polizei unter den Rufnummern 0 23 73/90 99 55 11 oder 0 23 73/90 99 55 12 Beratungen und Infos zum Thema „Einbruchschutz“. - det

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare