Salonorchester "Adonis" in Halver

Halver - Zum mittlerweile zehnten Mal hat das Adonis Salonorchester mit dem Titel „90-60-90 Faszination Zahlen - Bekenntnisse eines Nummerngirls“ ein neues Programm, diesmal rund um das Thema Zahlen zusammengestellt.

Spätestens seit Johann Sebastian Bach ist die Mathematik in der Musik angekommen und hat sich über die Zwölftonmusik bis in die Moderne als kompositorisches Element etabliert. Dies geschieht nicht immer zum Wohlwollen des Publikums, aber es spiegelt die Realität des Lebens. Wir werden von Zahlen beherrscht und diese bestimmen unseren Alltag zunehmend, auch wenn viele das nicht wahrhaben wollen. Dass das auch interessant sein kann, wird das Ensemble in gewohnt unterhaltsamer Manier zeigen. Von „Die 7 Todsünden“ über „Take Five“ bis „When I’m 64“ ist ein weiter musikalischer Bogen gespannt, der genügend Raum für eine humorvolle aber dennoch kritische Betrachtungsweise lässt.

Für die Musiker des Adonis Salonorchesters wird das ein Festtag, denn sie kommen musikalisch betrachtet aus verschiedenen Richtungen: Wanja und Stefan Weippert haben ein klassisches Musikstudium absolviert, Hans Wanning, Klaus Sonnabend und Thomas Wurth haben Musik mit Schwerpunkt Rock-Pop bzw. Jazz studiert. Daher resultiert die stilistische Sicherheit in vielen unterschiedlichen Bereichen der Musik. Am Samstag, 30. Januar wird das Ensemble um 19 Uhr in der Schulaula Humboldtstraße auftreten.

Alle Infos zu den Tickets

Karten zum Preis von 15 Euro, ermäßigt 8 Euro gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf an folgenden Vorverkaufsstellen: Buchhandlung Kö-Shop, Tel. 02353/903344 und Lederstrumpf, Tel. 02353/612650.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare