„Wundertüte“ auf dem Weg zum „Powerzentrum“

Zu einem gesunden Frühstück, so lernen die Mädchen und Jungen der Awo-Kindertageseinrichtung „Wundertüte“, gehören natürlich auch Obstspieße. ▪ Ruthmann

HALVER ▪ Die Awo-Kindertageseinrichtung „Wundertüte“ ist auf dem Weg zum „Powerzentrum“. Diese einstimmige Entscheidung der Mitarbeiter der Kita für eine Zusammenarbeit mit dem Verein „Powerschule“ wurde bereits im vergangenen Jahr gefällt. Ebenso gab es im November eine Schulung, bei der analysiert wurde, wie Ernährung und Bewegung heute in der „Wundertüte“ aussieht und wie es „morgen“ sein sollte.

„Kleiner und jünger als in der Wundertüte geht es nicht“, freute sich Andrea Kleinbreuer, Pressereferentin der Techniker Krankenkasse, gestern bei der Vorstellung des Projekts, dass Gesundheitsprävention schon bei den Kleinsten anfangen müsse. Zudem sollten alle einbezogen werden, was bedeutet, dass es noch Fachvorträge – weil die Motivation der Eltern ein wichtiger Punkt sei – in der Awo-Kita geben und die Mütter und Väter für den 30. März zu einem Elternnachmittag eingeladen werden. Dann gibt es ein gesundes Buffet, Bewegungsvorführungen, Erfahrungsaustausch und mehr.

Im April wollen Heike Siepermann und Andrea Haase vom Verein „Powerschule“ prüfen, ob es neben der Techniker Krankenkasse für die Kindertageseinrichtung noch andere Unterstützung und Sponsoren gibt. In der „Wundertüte“ selbst wird schon lange Wert auf die Schwerpunkte Ernährung, Bewegung und Entspannung gelegt.

So gibt es für alle Kinder ein gesundes Frühstücksbuffet, Frühsport – obwohl dies mit Beginn des Themas „Afrika“ in der Kita umbenannt wurde und nun Löwenjagd heißt – und Entspannung, beispielsweise auch durch die Kooperation mit dem Kneipp-Verein. Neben der Zusammenarbeit mit den Vereinen „Powerschule“ und Kneipp soll es weitere Kooperationen geben, zum Beispiel mit dem Gesundheitsamt – schließlich soll das Ganze, so Doris Teske, Leiterin der Kindertageseinrichtung, natürlich keine Insellösung sein. ▪ Det Ruthmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare