Erst leichtes Chaos, dann ein Spaß

+
Nachdem am Freitag noch alles normal aussah, bedeckte der Schnee ganz Halver über Nacht mit einer dicken, weißen Schicht, die jedes Restgrün an Bäumen und Sträuchern verschwinden ließ.

Halver - Am späten zweiten Weihnachtstag sah es in Halver noch weitestgehend herbstlich aus, doch keine zwölf Stunden später hatte der Winter auch in der Stadt im Grünen Einzug gehalten.

Über Nacht war die Stadt komplett in eine weiße Schneedecke gehüllt, die am Samstag durch anhaltenden Schneefall immer weiter anwuchs. Größere Unfälle blieben auf den Straßen, die auch am Sonntag zum Teil nur schlecht zu befahren waren, aber aus.

Dafür verschwanden zahlreiche Weihnachtsdekorationen durch die Kombination aus starkem Wind und Schnee schnell unter einer weißen Schicht. Zumal sich am Sonntag das leichte Chaos durch den ersten richtigen Schnee des Jahres größtenteils in Spaß wandelte. Bei strahlendem Sonnenschein, trotz Temperaturen zwischen minus sieben und minus zwei Grad Celsius, nutzten viele Halveraner das trockene Wetter, um sich draußen zu betätigen. Besonders der Nachwuchs hatte dabei die Gelegenheit, das ein oder andere winterliche Weihnachtsgeschenk früher als gedacht auszuprobieren. Dazu zählte für viele auch die erste Schlitten- oder Skifahrt des Winters.

Wesley Baankreis

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare