B 229: Reh läuft vor Fahrzeug

Halver - Bei einem Wildunfall auf der B 229 verendete am Dienstagmorgen ein Reh. Das Tier wollte kurz vor Ostendorf die Straße überqueren und ist dabei vor einen Pkw gelaufen. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Ein Wildunfall ereignete sich am Dienstagmorgen um 7.13 Uhr auf der Bundesstraße 229: Ein Autofahrer war auf der Fahrbahn in Richtung Brügge unterwegs, als kurz vor Ostendorf ein Reh über die Straße lief und frontal mit dem Fahrzeug kollidierte. Das Tier zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass es verendete. Am Wagen entstand nach Angaben der Polizei an der Front ein Sachschaden in Höhe von rund 1500 Euro.

 In diesem Zusammenhang appelliert die Polizei an alle Autofahrer, die Geschwindigkeit ihres Wagens zu reduzieren und besonders aufmerksam zu sein, um Wildunfälle – die oft mit hohen Sachschäden verbunden sind – zu vermeiden. Denn derzeit wechselt Reh- sowie Schwarzwild vermehrt die Straße. Die Gründe dafür sind die Nahrungssuche und Einstandskämpfe.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare