2073 Kinder besuchen sieben Schulen

Weniger Schüler in Halver

+
Seit 2013 geht die Schülerzahl in Halver kontinuierlich zurück.

Halver - Die Anzahl der Schüler in Halver sinkt seit dem Schuljahr 2013/14. Aktuell besuchen 2073 Kinder und Jugendliche drei Grundschulen und vier weiterführende Schulen im Stadtgebiet. Das sind 34 Schüler weniger als im vergangenen Schuljahr.

Davon sind 597 Mädchen und Jungen Grundschüler. Auf der Grundschule Auf dem Dorfe sind insgesamt 274 Schüler, das sind acht Kinder mehr als im Schuljahr 2016/17. An den anderen beiden Grundschulen ist die Schülerzahl hingegen leicht gesunken. 224 Kinder besuchen die Lindenhofschule, das sind neun Schüler weniger als im vergangenen Jahr. An der Grundschule Oberbrügge ist die Anzahl von 101 Schülern auf 99 gesunken. 

919 Schüler am Anne-Frank-Gymnasium 

1476 Schüler werden an den weiterführenden Schulen unterrichtet. Mit 919 Kindern und Jugendlichen ist das Anne-Frank-Gymnasium die größte Schule in Halver. Seit 2005/06 ist die Anzahl der Schüler fast durchgehend gestiegen. Seit dem vergangenen Jahr besuchen 46 Schüler mehr das Gymnasium. 

Aktuell sind 238 Mädchen und Jungen Schüler an der Humboldtschule, das sind 52 mehr als im vergangenen Jahr. Die Realschule, die 2019/20 auslaufen wird, hat 229 Schüler. 90 Kinder und Jugendliche gehen derzeit noch zur Ganztagsschule (Hauptschule), die im Sommer 2020 ebenfalls ausläuft. Das sind 51 weniger als im vergangenen Schuljahr. 

Viele Pendler nach Kierspe 

Insgesamt gibt es 252 Schüler, die Schulen außerhalb von Halver besuchen. Der größte Teil – insgesamt 85 Schüler – pendeln zur Gesamtschule Kierpe. Auch in Sachen Förderschulen – Friedensschule Lüdenscheid, Mosaikschule Meinerzhagen und Schule Auf der Höh in Lüdenscheid – nehmen 57 Schüler ein Pendeln in Kauf. In Halver gibt es keine Förderschule. 22 Schüler besuchen die Primusschule in Schalksmühle. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.