Mehr als 3000 Unterschriften für Erhalt des Werkhofs

+
Diana Hutchinson sammelt Unterschriften für den Erhalt des Werkhofs.

Halver - Auf inzwischen mehr als 3000 Unterzeichner kommt die Online-Petition für den Erhalt des Werkhofs an der Frankfurter Straße.

Diese Zahl konnte in der vergangenen Woche Diana Hutchinson vermelden, die unentwegt weitere Unterschriften sammelt, um den Lebensmittel-Discounter Lidl von seinem Vorhaben abzubringen, sich auf dem sogenannten Wippermann-Gelände anzusiedeln. Denn das würde automatisch das Ende für das Sozialkaufhaus bedeuten, das sich über mehr als zehn Jahre ein Stammpublikum in Halver, aber auch in der gesamten Region erarbeitet hat. 

Inzwischen zeichnet sich allerdings ab, dass der Werkhof auch im kommenden Jahr noch gesichert ist. Es liegt keine Kündigung der Räumlichkeiten durch den Eigentümer vor, so dass von einem Fortbestand bis mindestens Ende 2018 auszugehen ist. Auch für das WDR-Fernsehen ist die Werkhof-Lidl-Problematik in Halver inzwischen Thema geworden. WDR-Mitarbeiter waren in der vergangenen Woche für Dreharbeiten im Werkhof zu Besuch.

Hier geht's zur Online-Petition

Lesen Sie dazu auch:

Lidl gewinnt Prozess gegen Kreis und Stadt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.