Aussichtsturm in Halver nimmt weiter Form an

Wieder gute Nachrichten für den Turm - Unternehmen wird aufmerksam

+

Halver - Die gute Nachricht für den Turm platzte mitten ins Arbeitsgespräch von Bürgermeister Michael Brosch und dem Landtagsabgeordneten Gordan Dudas.

Den Aussichtsturm auf der Karlshöhe wird wieder das Halveraner Stadtwappen schmücken. 

Michael Höngen, Inhaber des gleichnamigen Werbe- und Beschriftungsunternehmens Am Mühlenberg hatte sich spontan entschlossen, die neue Beschilderung zu übernehmen. Die alte Tafel war zerbrochen und nicht mehr herzustellen, hatte Architektin Cathrin Brückmann noch in der vorigen Woche im Gespräch mit uns mitgeteilt. 

Alles zum Turm

Im Budget der Turmsanierung war das Stadtwappen nicht berücksichtigt, so dass man auf andere Weise für eine Finanzierung hätte sorgen müssen. Die Turmsanierung hält Höngen „für eine gute Sache“, begründet Höngen sein Engagement, das offenbar in der Familie liegt. Bereits sein Vater hatte das Schild mit dem Stadtwappen für den Turm hergestellt und zwischenzeitlich auch restauriert. 

Wahrzeichen auf der Karlshöhe

Halvers Wahrzeichen auf der Karlshöhe war auch Thema für Dudas, der sich nach dem Verlauf der Arbeiten erkundigte. Einen Eröffnungstermin konnte Brosch ihm allerdings noch nicht nennen. Mit dem entsprechenden Beschluss der Politik werde es aber in Kürze an den zweiten Bauabschnitt mit den Innenarbeiten für Elektrik und Geländer gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare