30. Halveraner Weihnachtsmarkt eröffnet

+
Mit einer Klarinetten-Einlage eröffnete Lara am Freitagabend gemeinsam mit Bürgermeister Michael Brosch (Mitte) und Wilhelm Helbert (r.) vom Heimatverein den Weihnachtsmarkt. Kai Hellmann (Fachbereich Bürgerdienste) war mit der Planung betraut.

Halver - „Ich lade sie ein, von dem tollen Angebot der heimischen Vereine und Verbände Gebrauch zu machen und wünsche Ihnen eine besinnliche Adventszeit“, sagte Bürgermeister Michael Brosch am Freitagabend, als er den 30. Weihnachtsmarkt der Stadtgeschichte eröffnete.

Die Buden und Stände sind in diesem Jahr erstmals an der Bahnhofstraße und im Bereich rund um den Kulturbahnhof postiert. Die Bühne steht wegen der Baustelle-Fachmarktzentrum unmittelbar vor Kopf des alten Bahnhofsgebäudes.

30. Halveraner Weihnachtsmarkt

Dort, im Saal des Kulturbahnhofs, gibt es für die Besucher Gelegenheit zum Stöbern und Staunen: Weihnachtsdeko-Artikel aller Art werden von mehreren Ausstellern zum Kauf angeboten – vom Engel aus Holz über Krippen bis hin zu Kerzen reicht das Repertoire.

Von Weitem konnte man am Freitagabend die verlockende Mischung aus herzhaften und süßen Gerüchen wahrnehmen. Und der Geruchscocktail hielt, was er versprach: Glühwein, Bratwurst, Crepe und mehr erwartet die Besucher auch am Samstag (26. November/14 bis 20 Uhr) und Sonntag (27. November/14 bis 19 Uhr). Kinder aufgepasst: Am Samstag kommt um 16 Uhr der Nikolaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare