„Weihnachtlicher Kunstmarkt“ an der Heesfelder Mühle am 3. und 4. Dezember

Schmieden, Schafe streicheln und Stockbrot essen

Am 3. und 4. Dezember soll es rund um die Heesfelder Mühle wieder gemütlich werden. Der Verein lädt zum „Weihnachtlichen Kunstmarkt“ ein und verspricht Dekoratives, Leckeres und Spannendes.

Halver - Am zweiten Adventswochenende, 3. und 4. Dezember, wird’s rund um die Heesfelder Mühle wieder gemütlich: Denn dann findet dort der traditionelle „Weihnachtliche Kunstmarkt“ statt.

Von jeweils 11 bis 18 Uhr können die Besucher „Kreatives Handwerk“ sowie Geschenke fürs Weihnachtsfest von regionalen Künstlern in gemütlicher Atmosphäre bestaunen und erwerben. Die Aussteller zeigen ihre Künste überwiegend in den beheizten Räumen der Heesfelder Mühle. Aber auch auf dem festlich beleuchteten Außengelände soll es laut Veranstalter einiges zu entdecken geben.

Besonders für die kleinen Gäste sei viel geplant, teilt der Verein mit. Ein Streichelzoo mit Krippentieren wie Eseln und Kälbern sei ebenso vorgesehen wie ein Kindernachmittag am Sonntag, an dem ein zahmes Schaf sowie ein Lamm gestreichelt werden können. Der Vereinsschmied, bei dem die Kinder das Schmiedehandwerk einmal selbst ausprobieren dürfen, und der Bäcker, der sie mit Stockbrot versorgen wird, sind bei der Veranstaltung dabei. Wenn das Wetter am Sonntag trocken bleibt, zeige auch das Marionettentheater Mummenschanz in einem Bollerwagen seine aktuellen Marionetten. Ein betreutes Bastelangebot für Kinder, die noch ein weihnachtliches Geschenk für ihre Familien suchen, wird ebenfalls eingerichtet.

Zur Stärkung gibt es hausgemachte Reibekuchen mit Apfelmus, frisches Mühlenbrot aus der Bäckerei und Besonderheiten aus der englischen Küche. Das Mühlencafé biete außerdem Belgische Waffeln, gegrillte Bratwürstchen, Kuchen, Kaffee sowie Kakao an.

„Wer schon an das eigene Weihnachtsessen denkt, kann im Bioladen den Braten oder das Weihnachtsgeflügel aus regionaler biologischer Haltung vorbestellen. Eine deftige Gulaschsuppe wird dort ebenfalls angeboten“, heißt es in der Mitteilung.

In beheizten Zelten könne gemütlich gegessen, getrunken und gebastelt werden. Außer dem warmen Apfelsaft werde es auch Glühwein, Punsch und mehr zum Aufwärmen geben. Der Verein Heesfelder Mühle verspricht ein zauberhaftes Ambiente mit liebevoll gestaltetem Weihnachtsschmuck.

Weitere Infos gibt es bei den Organisatoren unter der Telefonnummer 0 23 53 / 1 21 06.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare