Am zweiten Adventswochenende

Markt im Advent an der Heesfelder Mühle - das Programm

+
Passend zur Weihnachts- und Adventszeit gibt es wieder den Kunsthandwerkermarkt an der Heesfelder Mühle für Groß und Klein.

Halver - Am zweiten Adventswochenende ist es wieder soweit und der weihnachtliche Kunsthandwerkermarkt an der Heesfelder Mühle findet statt. Neben Altbekanntem wird der Markt diesmal von einem musikalischen Programm begleitet.

„Ein echter Geheimtipp, der weihnachtliche Kunsthandwerkermarkt“, sagt Teresa Schabo von der Heesfelder Mühle. Ganz anders als der Kürbismarkt oder Kirschblütenfest, die beiden größeren Veranstaltungen an der Heesfelder Mühle. Passend zur Weihnachtszeit geht es auch auf dem Kunsthandwerkermarkt ruhig, gemütlich und besinnlich zu. 

Am zweiten Adventswochenende, am Samstag, 7., und Sonntag, 8. Dezember, wird es an der Mühle weihnachtlich. Rund 20 Stände werden sowohl im Innenbereich der Mühle als auch auf dem Außengelände stehen. „Sie bieten beinahe ausschließlich Kunsthandwerk oder etwas Kulinarisches aus der Region an“, sagt Schabo. Handwerklich und kreativ wird es unter anderem mit Angelika Zippel aus Herscheid und ihren Strickwaren, mit Annette Meyer aus Lüdenscheid und ihren Krippen sowie Dekolichtern aus Einmachgläsern, mit Bianca Woeste aus Iserlohn und ihren gefilzten Hüten und Mützen und mit Lydia Bohaks aus Werdohl und selbst gemachten Teddybären. 

Weihnachtlicher Kunstmarkt an der Heesfelder Mühle

Kulinarisch und weihnachtlich wird es dann mit Glühwein und heißem Apfelpunsch aus der Historischen Brennerei Rönsahl. Die Genussmühle bereitet wieder das Mühlencafé mit Kaffee und Kuchen vor. Aus Kartoffeln von Bio-Bauer Wolf aus Halver werden sowohl Reibekuchen als auch Bratkartoffeln gemacht. Etwas Herzhaftes kommt auch von der Genussmühle. Wer lieber eine Suppe statt Glühwein zum Aufwärmen mag, kann bei Vivis Suppenzauber eine Auswahl finden. „Aber es gibt noch viel mehr Interessantes zu entdecken“, sagt Schabo. 

Rund 20 Stände in und rund um die Mühle

Das Leader-Projekt „Naturerlebnis Oben an der Volme“ steht nicht nur mit einem Infostand bereit, sondern auch mit einem Basteltisch für die kleinen Besucher. Fotos von Rüdiger Rohmann von der Photomanufaktur gibt es zu entdecken. Er stellt nicht nur einige seiner Fotos aus, sondern auch die Fotos der Teilnehmer der Aktion „Mein besonderes Naturerlebnis“. Und bei diesen handelt es sich um ganz individuelle Schnappschüsse aus der Volmeregion – unperfekt, aber mit Geschichte. Die drei Sieger der Aktion werden an dem Adventswochenende gekürt. Die drei originellsten Bilder werden mit einer Alpakawanderung, Kuhkuscheln und einem Einkaufsgutschein für die Genussmühle prämiert.

Das ist neu: Umrandet wird der Kunsthandwerkermarkt von einem Musikprogramm auf der Naturbühne, das die Sound-Bäckerei auf die Beine gestellt hat. Chöre, Musikgruppen – sowohl Kinder als auch Erwachsene sind dazu eingeladen, mitzumachen, sagt Teresa Schabo. Sie freue sich über jeden Anruf.

So war es in 2019

Mitmachen Wer auf dem weihnachtlichen Kunsthandwerkermarkt musikalisch mitmachen möchte, kann sich bei der Sound-Bäckerei melden. Auch für drei Stände ist auf dem Kunsthandwerkermarkt noch Platz. Über einen Waffelstand und einen Stand, der etwas für Kinder anbietet, würden sich die Veranstalter freuen. Eine Anmeldung ist entweder per E-Mail an info@sound-baeckerei.de oder telefonisch unter Tel. 0 23 53/6 64 82 20 möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare