Kindervilla in Halver

Baubeschluss für die Kindervilla 

+

Halver - In baulicher Hinsicht sind die Weichen in Sachen Kindervilla in Halver gestellt.

Der Ausschuss für öffentliche Einrichtungen hat den Baubeschluss für die Kindervilla an der Mittelstraße gefasst, die bis vor Kurzem den Pflegedienst „In guten Händen“ beherbergte. 

Mit der inzwischen vorliegenden Genehmigung des Märkischen Kreises soll im Untergeschoss der Stadtdirektorenvilla eine Großtagespflege mit Platz für bis zu neun Kinder eingerichtet werden. Im Obergeschoss soll eine offene Kinder- und Jugendarbeit stattfinden. Während für die Tagespflege mit der gemeinnützigen Sentiris GmbH die Trägerschaft geklärt ist, ist die konzeptionelle Aufstellung der Kinder- und Jugendarbeit noch in der fachlichen Diskussion. 

Ziel ist die Inbetriebnahme im August 2020

Ziel ist laut Bauamtsleiter Michael Schmidt die Inbetriebnahme des Gebäudes zum Beginn des nächsten Kindergartenjahres im August 2020. Die Stadt erhofft sich durch die Tagespflege eine Entlastung mit Blick auf die Unterbringung von Kindern unter drei Jahren. Die Versorgungsquote ist in Halver wie auch in vielen weiteren Städten des Märkischen Kreises deutlich zu niedrig. Die Umbaukosten beziffert die Stadt mit rund 380 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare