1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

Weg frei für Lidl und Firma Flora in Halver

Erstellt:

Von: Florian Hesse

Kommentare

Der Flächennutzungsplan für den Herpiner Weg hat Rechtskraft.
Der Flächennutzungsplan für den Herpiner Weg hat Rechtskraft. © Florian Hesse

Es ist nur noch eine Formsache, doch sie ist wichtig: Mit der öffentlichen Bekanntmachung der „23. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Halver, Bebauungsplan Nr. 50, Herpiner Weg“ ist planungsrechtlich der letzte Schritt getan für die Ansiedlung des Discounters Lidl, der seinen Standort an der Hagener Straße aufgeben und in die Innenstadt umziehen möchte.

Halver - Wann das der Fall sein wird, ist zunächst noch offen. Auskünfte über die eigenen Planungen gibt das Unternehmen nicht, solange keine Baugenehmigung vorliegt. Genehmigungsbehörde ist im Falle der Stadt Halver der Märkische Kreis. Der Abschluss des Bauleitverfahrens hätte eigentlich schon früher erfolgen sollen. Eine Verzögerung trat insofern ein, weil ein Anlieger im Rahmen des Offenlegungsverfahrens Bedenken geäußert hatte. Die gutachterlichen Erkenntnisse wurden nachträglich in das Verfahren eingenommen. Dazu erfolgt eine Aufteilung der Fläche, die zuvor als Baufläche für Gewerbe ausgewiesen war, in ein Sondergebiet für den Lebensmittelmarkt und zwei Gewerbeflächen, für die jeweils eine eigene Lärmkontingentierung festgesetzt wird.

Ein wichtiger Schritt ist die Rechtssicherheit auch für die Firma Flora Wilh. Förster GmbH aus Schmidtsiepen, Hersteller von Gartenwerkzeugen und -zubehör. Das Unternehmen mit rund 35 Mitarbeitern und fast 150-jähriger Tradition ist auf der Suche nach mehr Patz und findet ihn in den hinteren Produktionshallen der ehemaligen Schmiede JungBoucke. Firmenchef Dr. Tobias Förster hofft auf einen Umzugstermin bereits im kommenden Jahr.

Auch interessant

Kommentare