Wanderung und Olympiade zum Abschluss

HALVER ▪ Eine ebenso abwechslungs- wie erlebnisreiche Woche ging gestern für die 43 Kinder zu Ende, die an der Ferienspaß-Aktion der Katholischen Kirchengemeinde Halver teilnahmen.

Im Foyer der Grundschule Oberbrügge mussten die Mädchen und Jungen bei der „Lustigen Olympiade“ in diversen Disziplin ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Unter anderem galt es, einen Keks von der Stirn nur durch Gesichtsbewegungen in den Mund zu manövrieren, Tennisbälle mit einem auf dem Kopf angebrachten Eimer aufzufangen oder Wattebäusche auf der Nasenspitze zu transportieren. Auf dem Sportplatz der Grundschule standen Ballspiele und besonders der Völkerballvergleich mit den Betreuern hoch im Kurs.

Zuvor waren die Ferienspaß-Teilnehmer von Halver aus über Berge bis nach Oberbrügge gewandert – und hatten umgehend von dem tags zuvor erworbenen Wissen Gebrauch gemacht. Am Donnerstag hatte die Gruppe den Wildwald Vosswinkel in Arnsberg besucht. „Zwei Betreuer haben den Kindern gezeigt, dass man Brennnesseln essen und Spitzwegerich zum Kühlen von Wunden verwenden kann“, erzählte Betreuerin Bettina Pregitzer. „Einige haben sich bei der Wanderung an den Brennnesseln verbrannt und umgehend Spitzwegerich gesammelt.“

Am Dienstag hatte der Besuch des Abenteuer- und Wissenspark „Odysseum“ in Köln auf dem Programm gestanden, am Mittwoch der Besuch des Dortmunder Zoos.

„Die Woche ging schnell um und hat den Kindern und uns Betreuern sehr viel Spaß gemacht“, bezeichnete Pregitzer die Ferienspaß-Aktion als gelungen, „auch weil wir Glück mit dem Wetter hatten. Es fing nämlich immer erst dann zu regnen an, als wir schon wieder im Trockenen waren.“ ▪ Sven Prillwitz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare