Polizei prüft Zusammenhang

Wieder Wohnwagen einer Prostituierten in Flammen

+

Halver - Schon wieder brannte der Wohnwagen einer Prostituierten an der Rader Straße in Schwenke.

Erst im Mai ist ein anderer Wohnwagen auf dem Parkplatz der Bundesstraße 229 niedergebrannt. Damals habe es sich laut Polizei um einen Defekt der Gasheizung gehandelt. 

Dieses Mal stand der Wohnwagen am frühen Samstagmorgen in Flammen. Vorbeifahrende Zeugen informierten die Polizei und die Feuerwehr gegen 1.30 Uhr.

Die Feuerwehr löschte das Feuer. Das Fahrzeug wurde komplett zerstört, teilt die Polizei mit. Auch die Straße nahm Schaden. Die Brandursache ist noch nicht abschließend geklärt.

Wegen des ähnlichen Vorfalls vor einigen Monaten überprüfen die Beamten derzeit mögliche Tatzusammenhänge. Hinweise zu dem Feuer nimmt die Polizei in Halver unter Tel. 0 23 53/9 19 90 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare