Viva Voce tritt in der AFG-Aula auf

Die a-capella-Formation Viva Voce ist Ende Oktober in Halver zu Gast. Karten gibt es seit gestern in den bekannten Vorverkaufsstellen.

HALVER - Nachdem Pigor, Eichhorn und Ulf die Halveraner Kulturfreunde am Freitag überzeugten, bereitet sich das Kulturamt auf den nächsten Höhepunkt im Veranstaltungsjahr vor: Am Freitag, 26. Oktober, wir die Formation Viva Voce mit ihrem neuen Programm „Commando a capella“ um 20 Uhr in der Aula des Anne-Frank-Gymnasiums auftreten.

Karten für diese Veranstaltung gibt es seit gestern zum Preis von 18 Euro (ermäßigt 9 Euro) im Kö-Shop im Einkaufszentrum am Rathaus und im Geschäft „Lederstrumpf“ an der Frankfurter Straße.

Viva Voce hat sich in der deutschsprachigen Kultur- und Theaterwelt als a-cappella-Band etabliert. Vox-Pop nennen die fünf Musiker ihren mundgemachten Stil. Das neue Programm, sei eine Show mit viel Fantasie, Witz, Charme und Liebe zum Detail. In „Commando a cappella“ macht sich die Gruppe Gedanken um Besitz und Besessenheit oder um Sinn und Unsinn sozialer Netzwerke. Neben zahlreichen neuen eigenen Songs werden die fünf Künstler auch Cover-Versionen von bekannten Hits singen.

Mittlerweile kann Viva Voce auf eine mehr als zehnjährige Bandgeschichte zurückblicken. Die Gruppe verspricht auch für den Auftritt in Halver: „Die Zuschauer werden vor Begeisterung auf den Stühlen stehen und jubeln, denn Basti, David, Heiko, Jörg und MaTe geben an diesem Abend das ‘Commando a cappella’.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare