Lars Redlich kommt im Mai nach Halver

Lars Redlich kommt am 8. Mai mit seinem Programm „Lars but not least“ in die Aula des Anne-Frank-Gymnasiums.

Halver - Das erste Soloprogramm des Berliner Entertainers wird noch als Geheimtipp gehandelt - aber sicher nicht mehr lange: Innerhalb kürzester Zeit mit diversen renommierten Kleinkunstpreisen ausgezeichnet, weiß Lars Redlich Publikum wie Kritiker zu begeistern. Im Mai kommt der Entertainer nach Halver - Karten gibt es aber schon jetzt.

Vielseitigkeit, Improvisation, Selbstironie und Charme sind die Eigenschaften, die dem Berliner zugeschrieben werden. Hinzu kommt die Liebe zur Musik: Frühmusikalische Erziehung, Blockflöte, Klarinette - mit der er verschiedene Preise unter anderem auch bei Jugend musiziert gewann - sowie Gitarre und Schulorchester sowie verschiedene Coverbands sind die Instrumente beziehungsweise musikalischen Stationen von Redlich.

Nach einem Musik- und Sportstudium (Lehramt) wechselte Lars Redlich zum Studiengang Musical an der Universität der Künste Berlin. Bis ihn schließlich die große Unterhaltungs-Industrie vereinnahmte, spielte er Hauptrollen in „Mamma Mia!“, „Grease“, „Hairspray“ und der „Rocky Horror Show“ und war auch in verschiedenen TV-Serien zu sehen.

Mittlerweile hat der Berliner sein selbstironisches Solo-Programm „Lars but not least“ ins Leben gerufen und präsentiert dies nun auch in Halver. Lars Redlich wird am Freitag, 8. Mai, in der Aula des Anne-Frank-Gymnasiums zu Gast sein. Der Vorverkauf für die Abo-Veranstaltung beginnt; Tickets gibt es zum Preis von 22 beziehungsweise ermäßigt 11 Euro in der Buchhandlung „Kö-Shop“ und im Geschäft „Lederstrumpf“.

Weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.larsredlich.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare