Kaputte Straße

Zwischen Krause Buche und Rotthausen: Tempo 30 bis zur Sanierung

+
Noch kaputter als sonst: Verkehrsteilnehmer dürfen nur noch 30 km/h auf der Strecke zwischen Schöneberge und Streitstück fahren.

Halver/Schalksmühle - Pkw-Fahrer zwischen Krause Buche und Rotthausen müssen auf zunächst noch ungewisse Zeit den Tacho im Blick gehalten.

Seit rund einer Woche gilt auf dem etwa 500 Meter langen Abschnitt zwischen Schöneberge und Streitstück Tempo 30. Der Grund: Die Straße ist in diesem Bereich noch kaputter als sonst. Aus Sicherheits- und haftungsrechtlichen Gründen habe man die Geschwindigkeitsbeschränkung anordnen müssen, sagt Lutz Eicker vom Ordnungsamt auf Anfrage des Allgemeinen Anzeigers. „Wir mussten auf den schlechten Straßenzustand reagieren.“ 

Wie schnell die Stadt auf den Zustand der Verbindung zwischen der Landesstraße 528 und Schalksmühle reagieren kann, ist zurzeit offen. „Wir flicken zweimal die Woche, aber die Löcher gehen schneller wieder auf, als wir sie zumachen können“, sagt Klaus Ostermann, Leiter des Baubetriebshofes. 

Bauhof kommt nicht hinterher: Flicken gehen schnell wieder auf.

Die Gemeindestraße hat es im vergangenen Jahr mehrfach in die Schlagzeilen geschafft. Eine breite Ratsmehrheit hatte sich für die möglichst umfassende Sanierung im Außenbereich ausgesprochen. Ein Beginn der Arbeiten aber könnte frühestens im Sommer erfolgen, erklärt Michael Schmidt, Leiter des Fachbereichs Bauen und Wohnen.

Kosten bis zu 850.000 Euro möglich

Zur Verfügung stehen in diesem Jahr rund 300 000 Euro für die Sanierung der Gemeindestraße. Das wird aber nur für einen Teil der Strecke reichen. Bis zu 850 000 Euro könnte das Gesamtvorhaben kosten, so die ersten Schätzungen. 

Damit müssten drei Bauabschnitte gebildet werden, bei günstigen Ausschreibungsergebnissen vielleicht auch nur zwei. Wann und wo mit Heißasphalt ausgebessert wird, hängt damit auch von der Gesamtsanierung ab. Bis dahin heißt es weiter „Fuß vom Gas“ zwischen Schöneberge und dem Abzweig Richtung Wiene.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare