Vorschläge des Baumvereins zum neuen Stadtpark

+
Laut Konzept zum Stadtpark sollen die die drei Bäume entlang der Schieferhäuser gefällt werden.

HALVER -  Diskussionsbedarf, den sehen die Mitglieder des Baumvereins in Sachen Gestaltung des Stadtparks rund um Rathaus und Wippermann-Villa. In der Stellungnahme, die die Baumfreunde nun Bürgermeister Dr. Bernd Eicker überreichten, werden insbesondere fünf Punkte beleuchtet, zu denen der Verein konkrete Vorschläge macht. Darunter ist auch der Eingangsbereich der Schieferhäuser.

Das vom Rat beschlossene Konzept zur Gestaltung des Stadtparks sieht im Eingangsbereich der beiden Schieferhäuser eine Fällung der vorhandenen drei Bäume und eine Ersatzpflanzung durch niedrigere Linden vor. Dagegen spricht aus Sicht des Baumvereins, dass damit die Beschattung vergrößert würde, weil dann die Baumkronen, die jetzt über die Hausdächer ragen, genau vor die Fenster verlagert würden. „Hier ließen sich zwei der drei Linden durch Pflegemaßnahmen so gestalten, dass sie die Nutzung der Gebäude durch mehr Lichteinfall erleichtern“, möchten die Baumfreunde eine Harmonie zwischen Baumbestand und Gebäude herstellen und zugleich eine angenehme Atmosphäre gewährleisten wie zum Beispiel Sonnenschutz im Sommer. Als notwendige Maßnahmen schlägt der Baumverein vor, die gekappte mittlere Linde zu fällen, das Efeu an den anderen beiden Linden zu entfernen und die Bäume maßvoll, beziehungsweise gezielt zurück zu schneiden. - iwo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare