Ferienspaß hat begonnen - volles Programm

Bevor die zweistündige Wanderung zum Bürgerhaus in Oberbrügge gestartet wurde, konnten die 50 Jungen und Mädchen erstmal frühstücken und sich für den gemeinsamen Marsch stärken.

Halver - Die Sommerferien sind für viele Kinder die schönste Zeit - keine Schule und dafür viel Zeit zum Spielen. Am Montag begann der Ferienspaß der katholischen Gemeinde, für den sich 50 Jungen und Mädchen angemeldet habe. Viele Ausflüge und ein buntes Programm haben die insgesamt zwölf Betreuer für die Kleinen vorbereitet.

„Spaß haben, ohne Eltern“, sagte ein Kind grinsend auf die Frage von Pfarrer Claus Optenhöfel, was die Kleinen von der Woche erwarten. Aufgeregt auf den Plätzen hin- und herrutschend warteten die Kinder, die von Optenhöfel in der „Christus König Kirche“ begrüßt wurden, auf den Startschuss zum Ferienspaß, den die Katholische Kirchengemeinde in diesem Jahr abermals anbietet. 50 Teilnehmerplätze hatte es dieses Mal gegeben, die nach kürzester Zeit alle vergeben waren.

Der erste Tag sah für die Kinder eine Wanderung zum Bürgerhaus in Oberbrügge vor. Um genügend Kräfte für die rund zweistündige Tour zu haben, wurde sich vorher beim gemeinsamen Frühstück gestärkt. Danach machten sich die Mädchen und Jungen gemeinsam mit den zwölf Betreuern zu Fuß auf den Weg.

Am Bürgerhaus angekommen standen den Kindern auf dem Außengelände ein Dutzend verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, um herum zu toben. Ob Fussball auf dem Sportplatz, Seilchen springen oder kreative Balancierspiele - bei den Kindern kam keine Langeweile auf. Wer wollte, konnte zusammen mit den Betreuern auch sein eigenes individuelles Ferienspaß-T-Shirt gestalten. Kreatives Austoben bei der Motivwahl war hierbei ausdrücklich erwünscht.

Insgesamt drei Ausflugsfahrten sind für die fünf Tage geplant. So fahren die Kinder mit ihren Betreuern nach Hagen, um das Freilichtmuseum zu besuchen. Der Zoo in Gelsenkirchen steht ebenso auf dem Programm, wie eine Fahrt zu einer großen Spiele-Erlebniswelt nach Növenich am Niederrhein.

Das Ende der Ferienspaßwoche wird dann am Freitag an der Heesfelder Mühle gefeiert, wo sicherlich keines der 50 Kinder auf eine langweilige Woche zurückblicken dürfte.  - von Benny Finger

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare