Vorbereitungen für den 23. Ostereiermarkt laufen

+
Die Kunst am Ei kann am 22. und 23. März beim 23. Ostereiermarkt im Heimatmuseum bestaunt werden.

HALVER - 835 Besucher zählten die Verantwortlichen des Heimatvereins beim Ostereiermarkt im vergangenen Jahr, womit die beliebte Veranstaltung traditionell der größte Besuchermagnet im Museum an der Von-Vincke-Straße war. Das soll auch in diesem Jahr wieder der Fall sein, wenn der Heimatverein am Wochenende des 22. und 23. März zum inzwischen 23. Ostereiermarkt einlädt.

Von Lars Schäfer

Sammlern und Freunden der filigranen Kunstwerke auf zerbrechlichen Eierschalen soll auch bei der 23. Auflage Altbewährtes, aber auch Neues geboten werden, kündigt Rudi Olson vom Heimatverein an. Gemeinsam mit Peter Bell sorgt er seit vielen Jahren für den reibungslosen Ablauf, wenn sich im österlich geschmückten Museum alles um das verzierte Oval dreht. „In diesem Jahr werden 20 Aussteller und somit zwei mehr als im vergangenen Jahr ihre Kunst zeigen und zum Verkauf anbieten“, berichtet Rudi Olson.

Erstmals dabei ist in diesem Jahr Anja Seibert aus Schwenke, während Annemarie Lüttgenau aus Wipperfürth bereits zum 19. Mal zeigen wird, wie kunstvoll Eier bemalt werden können. Ausgestellt wird an beiden Tagen in den drei Räumen des Heimatmuseums, drei weitere Aussteller werden in einem Raum des Bürgerzentrums zu finden sein. „Wir hoffen natürlich wieder auf viele Besucher. Schön wäre es, wenn wir die 1000er-Marke knacken könnten“, betont Rudi Olson, der mitten in den Planungen steckt und im vergangenen Jahr sogar Besucher aus Rostock begrüßen durfte.

Der 23. Halveraner Ostereiermarkt ist am Samstag, 22. März, und Sonntag, 23. März, jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen einen Euro Eintritt, Kinder und Jugendliche können die Ausstellung wie immer kostenlos besuchen. Im Bürgerzentrum wird es erneut eine große Cafeteria mit Kaffee, Kuchen und herzhaften Speisen geben. Wer etwas zum Buffet beisteuern will, kann sich mit Jens Holtappel oder Rudi Olson vom Bürgerzentrum unter den Rufnummern 0 23 53 / 34 67 oder 61 29 07 in Verbindung setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare