Wasserleitung kaputt

Vollsperrung in Halver: Bauarbeiten an der Hauptwasserleitung

+

Halver - Kein Durchkommen in Carthausen. Am Donnerstag und Freitag mussten Arbeiten an einer Wasserleitung durchgeführt werden. 

Kein Durchkommen in Carthausen. Aufgrund von Problemen an der Hauptwasserleitung musste die Straße Mittel-Carthausen voll gesperrt werden, wie Marcel Pohl berichtet. Der Geschäftsführer des Straßen- und Tiefbauunternehmens Dohrmann vermutet, dass die Bauarbeiten heute abgeschlossen sein werden und die Straße wieder freigegeben werden kann. Ein Mitarbeiter des Wasserversorgers Enervie war ebenfalls vor Ort. 

Eine Vollsperrung war nötig, weil die Hauptleitung mitten in der Straße liegt. Eine Zufahrt nach Carthausen war am Donnerstag deshalb nur über Ober-Carthausen möglich. Zu Beginn der Arbeiten am Donnerstagmorgen musste das gesamte Wasser aus der Hauptleitung abfließen. Deshalb sprudelte das Wasser aus einem Abfluss in Höhe des Ententeichs auf die Straße. Die Anwohner hatten während der Arbeiten kein Wasser in ihren Wohnungen, wurden darüber aber informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare