1000 Euro für den SGV Turm

+
Markus Hermel (links) und Melanie Twenhöven von der Volksbank im Märkischen Kreis übergeben die 1000-Euro-Spende an Reinhard Neuhaus (Geschäftsführer des Heimatvereins).

Halver - Der Heimatverein Halver freut sich über eine weitere Spende für die Sanierung des SGV-Turms an der Karlshöhe.

Am Mittwoch überreichten Teamsprecherin Melanie Twenhöven und Kundenberater Markus Hermel von der Volksbank im Märkischen Kreis einen Scheck in Höhe von 1000 Euro an Geschäftsführer Reinhard Neuhaus. In der Filiale an der Frankfurter Straße ging die symbolische Scheckübergabe vonstatten.

Neuhaus: „Wir vom Heimatverein freuen uns natürlich sehr, dass jetzt noch einmal so ein hoher Betrag hinzugekommen ist.“ Die Volksbank wolle Projekte in der Region fördern. Die Spende für den Turm sei ein Erlös aus dem von der Volksbank gegründeten Gewinnsparverein, erläutert Twenhöven.

Seit der Berichterstattung im Allgemeinen Anzeiger am 15. Oktober und dem darin veröffentlichten Spendenaufruf habe „die ganze Aktion noch einen Push“ erhalten, sagt Neuhaus. Seither sind laut dem Geschäftsführer rund 9000 Euro auf dem Konto des Heimatvereins eingegangen, bestehend aus der Volksbank-Spende, den Erlösen des Weihnachtsmarktes und Privatspenden. „Insgesamt haben wir schon 27 000 Euro an Spenden gesammelt.“ Das Ziel lautet: Wiedereröffnung in 2018.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare