Laufen seit dem 1. Januar

Virtuelles Laufevent: TuS Oberbrügge bietet Aktion an

Laufevent TuS Oberbrügge Corona
+
Laufevent mal anders: Gelaufen wird unter Coronaregeln und nicht hier wie beim Cross- & Quer-Lauf in Oberbrügge (Archivfoto).

In Zeiten von Corona liegt das sportliche Leben – bis auf den Profi-Sport – quasi brach. Der TuS Oberbrügge hat sich daher etwas einfallen lassen.

Oberbrügge – Das Ziel des TuS Oberbrügge mit dieser Aktion ist es, nicht nur seine eigenen Mitglieder, sondern alle Halveraner zu sportlicher Aktivität anzuspornen – mit einem virtuellen Lauf- und Wanderevent unter dem Motto „Cross & Quer in den Frühling“.

„Wir nehmen Corona ernst und halten uns an die Regeln. Gleichwohl oder gerade deshalb: Es bringt nichts, den ganzen Tag lang nur zu wehklagen oder Trübsal zu blasen“, fordert der TuS zum Mitmachen auf. Hoffnungsvoll ins neue Jahr zu starten und den Frühling möglichst fit zu begrüßen, sei das Ziel. Das sollen die Teilnehmer erreichen, indem sie möglichst viele Kilometer laufen, walken oder gehen. Start soll dabei der 1. Januar sein, das Ende des Events fällt auf den 20. März. Antreten kann man alleine, aber auch als Team mit maximal vier Personen. Gewertet werden bei Teams jeweils die Durchschnittskilometer.

Preise werden ausgelobt

Die Teilnehmer gewinnen nicht nur an Fitness durch die Teilnahme, sondern der TuS lobt auch einige Preise aus: Für die ersten drei Plätze gibt es Warengutscheine vom TuS-Sponsor Kaufland. Für das Gewinnerteam (oder die gemeldete Einzelperson) mit den meisten zurückgelegten Kilometern im Durchschnitt in Höhe von 50 Euro, für Platz zwei in Höhe von 30 Euro und Platz drei in Höhe von 20 Euro. Darüber hinaus verspricht der TuS den besten drei Teams, zu denen jeweils ein Mitglied aus Oberbrügge-Ehringhausen zählt, einen Kasten Bier (nach Wunsch auch alkoholfrei). Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die Teams auch das nach eigenen augenzwinkernden Worten „schier unschlagbare“ Vorstandsteam des TuS Oberbrügge an erlaufenen Kilometern übertreffen. Der TuS geht ins virtuelle Laufevent mit Sportwart Uli Steinhauer, seiner Stellvertreterin Angela Lancellotto-Ciola, dem 2. Vorsitzenden Arndt App sowie dem Vorsitzenden Peter Seyfried.

Appell zu Einhaltung der Corona-Regeln

Der TuS bittet explizit um die Einhaltung der geltenden Corona-Regeln. Nach denen darf allein, zu zweit oder nur mit Personen des eigenen Hausstands an der frischen Luft gelaufen, gewalkt oder gewandert werden.

Wer mitmachen möchte, kann sich oder sein Team vorab per E-Mail an info@tus-oberbruegge.de anmelden – oder über die neue Vereins-App. Bei der Übermittlung der täglich erreichten Kilometer setzt der TuS Oberbrügge auf die Ehrlichkeit der Sportler.

Die soll jeweils umgehend per E-Mail oder per Whatsapp entweder an Peter Seyfried (info@rechtsanwalt-seyfried.de/Tel. 01 74/ 9 54 06 16) oder Arndt App (arndt76@me.com/Tel. 01 77/7 43 19 47) oder per Online-Tabelle über die neue Vereins-App gemeldet werden. Mehr Infos zur Vereins-App: www.tus-oeberbruegge.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare