Vierte Auflage der SV-Spiele des Anne-Frank-Gymnasiums

+
Teambesprechung: In der Sporthalle des Anne-Frank-Gymnasiums traten die fünften Klassen im Völkerball gegeneinander an.

Halver - Am Anne-Frank-Gymnasium (AFG) herrschte am Mittwoch Ausnahmezustand. Grund dafür waren die alljährlichen SV-Spiele, die die Schülervertretung (SV) nun schon zum vierten Mal organisierte.

An zwei Tagen – Mittwoch und Donnerstag – werden in der schuleigenen Sporthalle und in der Halle der benachbarten Ganztagsschule allerlei Wettkämpfe ausgetragen. „Das ist eine super Idee. So ein sportlicher und aktiver Tag bietet den Schülern eine Alternative zum Unterricht“, sagt Schulleiter Paul Meurer. Die Aktion der Schülervertretung habe sich über die Jahre am AFG etabliert.

Am Mittwoch spielten die fünften und sechsten Klassen in der Sporthalle des AFG Völker- und Mattenball, während die siebten und achten Klassen die Halle der Ganztagsschule für Frisbee-Fußball und Chaos-Fußball nutzten. „Die Klassen spielen immer innerhalb der Jahrgangsstufen gegeneinander, so sind die Gegner einigermaßen fair zugeteilt“, erklärt Schülersprecher Fabian Hoffmanns.

Bei lauter Musik und guter Stimmung wurden die Sportler von den Mitschülern aus ihrer jeweiligen Stufe angefeuert, die restlichen Schüler haben regulären Unterricht.

Anders sieht es allerdings bei dem großen Finale am Donnerstagmittag aus. Nachdem die neunte Stufe One-Touch-Ball gespielt und die Q1 und die Q2 „Takeshi’s Castle“ bezwungen haben, steht ab 12 Uhr das Finale der SV-Spiele an. Schüler der Q2 (Oberstufe) werden gegen ein Team aus Lehrern Volleyball spielen. Alle Schüler des AFG werden das Spiel als Zuschauer verfolgen.

Anschließend findet eine Siegerehrung statt, bevor die diesjährigen SV-Spiele enden. Für eine Verpflegung während der Spiele sorgte die SV ebenfalls: Moritz Schemberg, Rabea Reiling, Chiara Zielinski und Max Hecker von der Schülervertretung verkaufen an beiden Tagen Würstchen im Brötchen und etwas zu trinken, zum Finale werde es außerdem Popcorn geben, versprechen sie. An beiden Tagen ist außerdem der Sanitätsdienst des Anne-Frank-Gymnasiums in den Sporthallen anwesend, um im Ernstfall helfen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare